Erfolgsgeschichte weiterschreiben

Alles klar. Uwe Beck bleibt

24. Dezember 2020, 09:28 Uhr

Trainer Uwe Beck unterschreibt bis 2023 in der Kreisstadt

Bezirksligist SV Höxter verlängert die Zusammenarbeit mit dem Trainerstab der 1. Mannschaft um Chefcoach Uwe Beck für weitere zwei Jahre bis zum 30.06.2023. Das gibt der aktuell Tabellenfünfte der Bezirksliga Staffel 3 an Heiligabend bekannt. Neben Beck gehören diesem auch weiterhin Co-Trainer Jan Gockel, Teammanager Jannik Suermann und Athletikcoach Steve Sander an.

Dank an den Vorstand

Uwe Beck erläutert die Gründe seiner Entscheidung gegenüber FubaNews: „Jeder Fußballer, Trainer und Funktionär im Amateurfußball hatte ein bescheidenes 2020. Unser Jahr war durch den Verlust von Molli noch bescheidener. Der 16. September war für mich der entscheidende Tag um zu wissen, wie es beim SV Höxter weitergeht. Als ich mit meinem Co-Trainer Jan Gockel vorm Grab gestanden habe war klar, dass wir uns auf alles stürzen, was hier kommt und volles Rohr in eine Richtung marschieren. Ich muss ihm und Teammanager Jannik Suermann, zwei wahnsinnig geilen Menschen, ein riesengroßes Kompliment aussprechen. Auch dieser außergewöhnlichen Mannschaft möchte ich dieses riesengroße Kompliment machen. Eine sehr junge, dynamische Truppe mit großem spielerischem Potenzial, haben wir uns hier in den letzten 3,5 Jahren zusammengeschustert, welche mitten in Ihrer Entwicklung steckt. Leistungsschwankungen sind in dieser Entwicklung das normalste der Welt. Für mich ist das Wichtigste, dass diese Jungs ein großes Herz haben, sich mit den Werten unseres Vereins identifizieren und über den Fußball hinaus ausnahmslos gute Typen sind."


Der 32-Jährige führt weiter aus. "Ausdrücklich bedanken möchte ich mich beim Präsidenten Dietlef Bitterberg, der viel dafür getan hat, dass wir da stehen, wo wir stehen. Auch Dieter Hasenbein, der viel Zeit in diesen Verein investiert, möchte ich als wichtigen Faktor nennen. Ebenso gebührt ein Dank an Elmar Gierse, der zusammen mit anderen ein tolles Trainingslager im Sommer ermöglicht hat und auch sonst ein offenes Ohr hat. Total klasse finde ich die Unterstützung durch Athletikcoach Steve Sander, ein absoluter Gewinn für uns. Meine Hoffnung ist, dass jeder diese schwierige Zeit übersteht und es irgendwann im nächsten Jahr auf dem Platz weitergeht. Ab Tag X werde ich alles geben, um unsere Geschichte hier weiterzuschreiben und weiterhin guten Fußball anzubieten. Wenn sich die nächsten 2,5 Jahre auch nur annähernd so schön entwickeln wie die bisher vergangene Zeit, haben wir zusammen noch viel Spaß. Bis zum Sommer 2023 ist es mein klares Ziel, diesen Verein in die Landesliga zurückzuführen. Dann bin ich 6 Jahre am Start und kann hoffentlich auf eine wunderschöne und prägende Zeit zurückblicken.“


Wunschspieler im Visier

Auch Co-Trainer Jan Gockel (links) bleibt

Auch zur zukünftigen personellen Ausrichtung äußert sich der Trainer: „Unsere Mannschaft ist super besetzt, verfügt über mehrere Unterschiedsspieler und wird in dieser Zusammensetzung ihren Weg gehen. Wir werden nur Nuancen verändern. Es gibt zwar noch eine weitere Granate als Wunschspieler, den ich mir im rot-weißen Trikot sehr gut vorstellen könnte, ob das aber klappt, wird die Zukunft zeigen. Vorrangig wird auch weiterhin geschaut welche Spieler aus der eigenen Jugend das Potenzial besitzen. Die Pesa-Brüder bereiten diese Jungs immer wieder gut auf den Einstieg bei uns vor. Bleiben alle Beteiligten in den nächsten Jahren zusammen, besitzt der SV Höxter die Qualität großen Erfolg zu haben. In diesem Sinne, frohe Weihnachten euch allen!“ 

Kommentieren