Jugendfußball

„Bedanken, dass der Lucky Punch ausblieb“

05. Oktober 2021, 09:35 Uhr

An diesem Wochenende war im Jugenfußball auf überkreislicher Ebene alles dabei. Zudem stand in der Bezirksliga das Kreisderby zwischen Brakel und Höxter an.

SV Rödinghausen - Spvg Brakel - 3:0 (B-Jugend)

Für die Brakeler Mannschaft von Thorsten Kraut gab es auswärts in Rödinghausen nichts zu holen. Bereits nach einem Doppelschlag in der Anfangsphase (17. und 21.) legten die Gastgeber die Basis für den Erfolg. Bis zur Halbzeit fanden die Rot-Schwarzen keine passende Antwort, somit ging es mit dem zwei Tore Rückstand in die Pause. Nach der Pause erhöhten die SV´ler in der 66. Minute und machte damit den Dreier perfekt. 


Nach fünf Spieltagen stehen die Brakeler mit sieben Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. 

Thorsten Kraut zur Auswärtsniederlage: „In Rödinghausen mussten wir uns leider geschlagen geben. Es klingt zwar etwas komisch, aber es war eine der besten Saisonleistung der Jungs in dieser Saison. Am Ende verlieren wir das Spiel, weil uns in der Offensive etwas die Power gefehlt hat."

JFV Lippe - Spvg Brakel - 0:3 (C-Jugend)

Die C-Jugend der Spielvereinigung reiten weiter auf der Erfolgswelle. Beim Gastauftritt Gegend den JFV Lippe konnte der nächste Dreier eingefahren werden. Bereits nach zehn Spielminuten gingen die Gäste aus Brakel mit 0:1 in Führung.  Nach der Halbzeit erhöhte man in der 40. Spielminute auf 0:2. Fünf Minuten vor Spielende war der Drops mit dem 0:3 gelutscht.


Die Brakeler stehen ungeschlagen auf den zweiten Tabellenplatz mit einem beeindruckenden Torverhältnis nach vier Spieltagen von 24:1. 

„Wir haben gegen den JFV Lippe die nächsten Punkte eingefahren. In Jerxen war es temporeiches Spiel. Am Ende war es wichtig, dass wir in der Defensive wieder sicher standen und dort kaum etwas zugelassen haben. Wir haben es wieder geschafft, in der Westfalenliga ohne Gegentreffer zu bleiben. Somit konnten wir die nächsten Punkte für unser Ziel Klassenerhalt eintüten.", sagt Trainer Thorsten Kraut zum Spiel.

Spvg Brakel II - SV Spexard - 0:3 (C-Jugend)

Für die Reserve der C-Jugend gab es beim Heimspiel gegen den SV Spexard einen Dämpfer. In der sechsten Minute eröffneten die Gäste das Spiel und gingen mit 0:1 in Führung. In der Folge blieb es lange bei dem knappen Vorsprung. Durch Tore in der 46. und 62. Spielminute machten die Gäste den Dreier in der Ferne perfekt. 


Nach sechs Spieltagen stehen die Nethekicker auf dem achten Tabellenplatz. 

Trainer Max Müller zum Spiel seiner Jungs: "Ein Spiel in dem es insgesamt wenig Torchancen auf beiden Seiten gab. Die ersten beiden haben wir den Gast aufgelegt. Eine davon nutze Spexard zum 0:1. in der Folge machen wir zwar das Spiel jedoch ohne große Torabschlüsse. In der 2 HZ ein ähnliches Bild. Brakel macht das Spiel, Spexard steht kompakt. Wir kommen etwas zwingender ins Spiel, aber auch hier fehlt das letzte Quäntchen Glück. Spexard erzielt zwei weitere Treffer somit endet das Spiel 0:3.“

Spvg Brakel - FC Fortuna Schlangen - 2:0 (D-Jugend)

Die Mannschaft von Max Müller konnte den nächsten Dreier einfahren. Bis zur Halbzeit war es dabei aber ein torloses 0:0 unentschieden. Kurz nach Wiederanpfiff waren die Gastgeber hellwach und erzielten in der 32. Minute das 1:0. Sechs Minuten vor Spielende fiel dann die Entscheidung für die Brakeler. Der Treffer zum 2:0 tütete die drei Punkte perfekt ein. 


Durch den Dreier stehen die Brakeler mit sechs Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Trainer Max Müller zum Heimsieg: „Ein Spiel welches eher auf schwachem Niveau geführt wurde. Zwar hatten wir deutlich mehr Spielanteile, diese konnten jedoch nicht gewinnbringend genutzt werden. Die Abschlüsse und Standards die sich boten wurden leider nicht genutzt. Somit ging es mit einem 0:0 in die Kabine. In der 2 Hz bringt uns ein Distanzschusstor von Luis Rose in Führung. Diese wurde über weite Strecken eher verwaltet. Kurz vor Ende dann das 2:0 durch ein Kopfballtor von Jonah Grell. 
Alles in allem war es kein Gutes Spiel von uns, dies gehört aber in dem Alter auch mal dazu, wichtig ist daraus zu lernen und die richtigen Schlüsse zu ziehen.“ 

SV Höxter - Delbrücker SC II - 1:6 (B-Jugend)

Für die Kreisstädter gab es an diesem Spieltag einen heftigen Dämpfer. Bereits nach acht Minuten (3. und 8.) lag die Mannschaft von Andre Schmitt mit 0:2 zurück. Nach zwei weiteren Treffern (25. und 36.) war das Spiel bereits zur Halbzeit bereits fast gelaufen. In der 51. Minute erzielte die Reserve des DSC den 0:5 Treffer. Die einzigen Ehrentreffer zur Ergebniskosmetik erzielte Lukas Worms in der 60. Spielminute für die Kreisstädter. Den Abschluss setzen erneut die Gäste in der letzten Spielminute mit dem Treffer zum 1:6.


Andre Schmitt zur deutlichen Niederlage: „Von Anfang an waren wir nicht präsent auf dem Platz. Wir haben eine unterirdische Zweikampfquote an den Tag gelegt. Glückwunsch an den Gegner. In allen Belangen war Delbrück heute überlegen. Wir konnten unsere angeschlagenen und verletzten Spieler heute einfach nicht kompensieren.“

JSG Kollerbeck-Steinheim-MaMü - VfL Hiddesen - 2:1 (A-Jugend)

Die JSG Kollerbeck hatte den VfL Hiddesenb zu Gast. In der 27. Minute konnte Bastian Donut seine Mannschaft in Führung bringen. Mit der knappen Halbzeitführung ging es für die JSG in die Kabine. Nach der Halbzeit gab es für die Mannschaft von Abdioglu einen kleinen Dämpfer - der Gast glich mit 1:1 aus. In der 78. Minute schoss Philipp-Andreas Schmidt die Gastgeber zur Führung und löste damit das Ticket für drei Punkte. 


Mahmut Abdioglu, Trainer der JSG, zum Sieg: "Wichtige 3 Punkte für uns.  Ein verdienter Sieg, auch wenn wir es uns unnötig schwer gemacht haben. Wir gehen durch einen verwandelten Elfmeter von Bastian Donat in Führung, aber legen nicht nach und kassieren in der 2. Halbzeit ein unglückliches Gegentor. 
Die Jungs reagierten aber absolut richtig und konzentrierten sich auf ihr eigenes Spiel, sodass wir durch Philipp Schmidt das verdiente 2:1 erzielen konnten."

Spvg Brakel - Phönix 95 Höxter - 1:0 (B-Juniorinnen)

Bei den B-Juniorinnen kam es an diesem Wochenende zum Kreisderby. Dabei hatte die Spielvereinigung aus Brakel Pönix Höxter zu Gast. In einem sehr umkämpften Spiel mit vielen Torchancen für die Gastgeber ging es mit einem 0:0 in die Pause. Zwei Minuten nach Anpfiff des zweiten Abschnitts erlöste Diana Schwab ihre Rot-Schwarzen und brachte die Spielvereinigung in Führung. Im Folgenden hatten die Gastgeber beste Möglichkeiten das Spiel in trockene Tücher zu legen - schafften es aber nicht. Bestrafen konnten die Kreisstädte die mangelnde Chancenverwertung der Gastgeber auch nicht. Somit gewinnen die Brakelerinnen das Derby knapp mit 1:0. 


Trainer Richard Moritz zum knappen Derbysieg seiner Mädels: "Spiel auf ein Tor mit einem am Ende Glücklichen Sieg! Zwar waren wir spielerisch schwächer als im Pokal, doch hatten wir mehr Tormöglichkeiten. Am Ende müssen wir uns bei Phönix bedanken, dass sie den Lucky Punch ausgelassen haben.“

Kommentieren