Kreisliga C2:

"Beim Torabschluss ist der Wurm drin"

13. September 2021, 14:30 Uhr

Der TuS Lüchtringen ist in der Kreisliga C Staffel 2 weiterhin das Maß aller Dinge. Die Gelb/Schwarzen konnten ihre bisherigen drei Partien gewinnen und grüßen von der Tabellenspitze. Doch die Verfolger lauern bereits. 

SG Bellersen/ Aa-Nethetal II : SG Bellersen/ Aa-Nethetal III 8 : 1 (5:0)

Der Start ins neue Spieljahr ging für die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III mit dem 1:8 gegen die Zweitvertretung der SG Bellersen/ Aa-Nethetal vollends daneben: Aus den ersten drei Begegnungen holte Aa-Nethetal III nicht einen Zähler.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Aa-Nehetal II im Vereinsduell bereits in Front. Mike Brune markierte in der zweiten Minute die Führung. Das 2:0 der Heimmannschaft bejubelte Tobias Decker (17.). Simon Leßmann gelang ein Doppelpack (18./22.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Brune seinen zweiten Treffer nachlegte (44.). Die SG B/Aa II dominierte die SG B/Aa III in der ersten Hälfte nach Belieben und schenkte den Gästen gleich einen katastrophalen Rückstand ein. Marius Welle baute den Vorsprung der SG Bellersen/ Aa-Nethetal II in der 51. Minute aus. Mit dem Tor zum 7:0 steuerte Leßmann bereits seinen dritten Treffer an diesem Tag bei (71.). Maximilian Becker erzielte in der 75. Minute den Ehrentreffer für die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III. Leßmann stellte schließlich in der 83. Minute den 8:1-Sieg für Aa-Nehetal II sicher. Schlussendlich setzte sich die SG B/Aa II mit acht Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II reklamiert mit diesem Sieg einen Sprung in der Tabelle für sich. Aa-Nehetal II rangiert zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf dem vierten Platz. Für die SG B/Aa II steht nun der erste Sieg in dieser Saison zu Buche, nachdem die Bilanz vorher ein Remis aufwies. Aa-Nethetal III bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel.

FC Stahle III : SV Albaxen II 1 : 6 (1:3)

Der Start ins neue Spieljahr ging für den FC Stahle III mit dem 1:6 gegen die Reserve des SV Albaxen vollends daneben: Aus den ersten drei Begegnungen holte Stahle III nicht einen Zähler. Mario Radtke brachte sein Team in der 15. Minute nach vorn. Für das 1:1 von Albaxen II zeichnete Andreas Kasten mit einem Freistoß verantwortlich (25.). Dincar Bag stellte die Weichen für die Blau-Weißen auf Sieg, als er in Minute 30 mit dem 2:1 zur Stelle war. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) baute Philipp Warnecke die Führung der Albaxer aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Für endgültig klare Verhältnisse sorgten die Treffer von Denis Tanz (50.), Tim Peters (62.) und Warnecke (75.). Der SVA II überrannte den FCS III förmlich mit sechs Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.


Karsten Merkel vom FC Stahle III sagte nach dem Schlusspfiff: "In einem fairen Derby waren die ersten 25-30 Minuten ausgeglichen. Wir gehen in Führung, aber Albaxen schießt schnell den Ausgleich. Zum Ende der ersten Hälfte bricht bei uns die komplette Zuordnung zusammen und Albaxen gewann langsam die Oberhand. Danach spielten eigentlich nur noch die Gäste. Wir hatten etwas Verletzungspech und konnten wenig bis gar nicht wechseln. Albaxen schoss insgesamt noch jede Menge Tore bis zum 1:6. Verdienter Sieg unserer Nachbarn." Sein Gegenüber SVA Trainer Gröne meinte: "Wir hatten das Spiel heute weitgehend im Griff. In der Ersten Halbzeit hat Stahle gut dagegen gehalten und sie kamen auch ab und zu in unseren Sechzehner, aber im Großen und Ganzen haben wir das Spiel bestimmt und konnten auch so verdient unseren ersten 3er einfahren."

[Widget Platzhalter]

TuS Lüchtringen II : SV Germania Bredenborn II 2 : 0 (1:0)

Die Reserve des SV Germania Bredenborn steckte am Sonntag die erste Saisonniederlage ein und verlor gegen die Zweitvertretung des TuS Lüchtringen mit 0:2. Kevin Hillebrecht brachte Lüchtringen II in der 34. Spielminute in Führung. Zur Pause wussten die Lüchtringer eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Dominique Jux versenkte die Kugel zum 2:0 für den Ligaprimus (60.) Als Referee Sören Potthast die Partie abpfiff, reklamierte das Heimteam schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.


TuS Spieler Freddy Risse kommentierte gegenüber FuBaNews: "Wir kommen gut ins Spiel und behalte auch über die ganzen 90 Minuten Kontrolle. Das 1:0 durch Kevin Hillebrecht bringt uns noch mehr Ruhe um unser Spiel abzuliefern. Nach einer starken Kombination kann Jux auf 2:0 erhöhen. Im Anschluss bringen wir das Spiel sicher zu Ende."  Stephan Bohlmann, Co Trainer von Bredenborn II schilderte: "Über 90 Minuten war Lüchtringen die bessere Mannschaft und gewinnt verdient mit 2:0. In einem fairen Spiel waren wir einfach zu harmlos. Danke an Sören Potthast der das Spiel souverän gepfiffen hat."

Spvg Brakel III : SV Höxter III 6 : 2 (3:0)

Der SV Höxter III hat den Start ins neue Fußballjahr nach zwei Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 2:6-Niederlage verdaut werden.

Can Okan Haupt brachte die Spvg Brakel III in der 14. Minute nach vorn. Normann Koßmann trug sich in der 21. Spielminute in die Torschützenliste ein. Luca Joel Kramer, der von der Bank für David Geddert kam, sollte für neue Impulse bei Höxter III sorgen (30.). Mit dem 3:0 von Haupt für Brakel III war das Spiel eigentlich schon entschieden (35.). Die Brakeler hatten die Chancen genutzt und blickten zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Batuhan Kahya vollendete zum vierten Tagestreffer in der 56. Spielminute. Mit schnellen Toren von Michael Wiebe (62.) und Kramer (65.) schlug der SVH III innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Haupt beseitigte mit seinen Toren (72./81.) die letzten Zweifel am Sieg der SpVg III. Schlussendlich verbuchte die Spvg Brakel III gegen den SV Höxter III einen überzeugenden Heimerfolg.


Gästetrainer Thomas Wiebe sagte zum Spiel: "Wieder eine starke Mannschaftsleistung bei einem sehr hitzigen Spiel. Leider machen wir die erspielten Chancen nicht rein. Beim Torabschluss ist der Wurm drin. Hervorheben möchte ich noch, dass der von Brakel gestellte Schiri das Spiel gut im Griff hatte." Beim Gastgeber meinte Coach Batuhan Kahya: "Das war eine deutlich bessere Vorstellung als letzte Woche. Wir haben überlegen gespielt hatten aber immer wieder Abstimmungsschwierigkeiten. Dadurch kam Höxter immer wieder zu Torchancen. Nach den Gegentoren wurde das Spiel etwas hitziger bis zum 5-2."

[Widget Platzhalter]

FC Stahle II : SG Nethe A-B-O II 0 : 1 (0:1)

Die Reserve von SG Nethe A-B-O fügte der Zweitvertretung des FC Stahle am Sonntag die erste Saisonniederlage zu und gewann mit 1:0. SG Nethe A-B-O II ging durch Abdoulaye Djibril Sow in der 32. Minute in Führung. Schlussendlich pfiff Referee Karsten Merkel das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Der Gast brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Stahle II verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem sechsten Rang. Die Saison ist noch jung und die Bedeutung der Tabelle entsprechend gering. Nichtsdestotrotz nimmt es SG Nethe A-B-O II wohlwollend zur Kenntnis, dass man sich mit diesem Erfolg im Klassement auf den dritten Rang verbessert hat.


"Wir verlieren in einem ausgeglichenen Spiel mit 0:1. Ganz nach dem Motto: „Wer das erste Tor macht, gewinnt das Spiel“, schildert Patrick Engelhardt vom FC Stahle II.  "Heute war es ein umkämpftes Spiel gegen einen guten Gegner. Haben 1:0 gewonnen durch einen Treffer von Abdoulaye Sow. Lob an meine Mannschaft und an den Schiedsrichter von Stahler Seite", so Marius Mehlich von der Spielgemeinnschaft.

Kommentieren