Überraschungstransfer: Hengst zum SVD

Bezirksligist angelt dicken Fisch

07. Februar 2021, 12:53 Uhr

Alexander Hengst verlässt den A-Ligisten SG Bühne/Körbecke im Sommer

Der SV Dringenberg freut sich über einen Top-Neuzugang für seinen Bezirksliga-Kader zur Saison 2021/2022. Von der SG Bühne/Körbecke wechselt der langjährige Brakeler Landesligaspieler Alexander Hengst an die Burg. Dort war der 27jährige als Kapitän Antreiber im Mittelfeld und absoluter Leistungsträger, ehe er im Winter 2018-2019 zu seinem Heimatverein wechselte und dort im vergangenen Jahr den Aufstieg in die A-Liga schaffte. Damaliger Grund für den Schritt zurück war in erster Linie der anstehende Hausbau und damit die Tatsache nicht mehr so viel Aufwand für den Fußball aufbringen zu können. Dieser ist nun abgeschlossen und der gelernte Bankkaufmann verspürt wieder den Reiz in einem überkreislichen Team angreifen zu wollen.

Entsprechend erfreut zeigt sich SVD-Trainer Sven Schmidt: „Wir hatten ein sehr gutes Gespräch mit Alexander. Seine Persönlichkeit, sein Ehrgeiz und natürlich auch seine Erfahrung, werden uns enorm helfen. Dazu passt er von seinem Charakter unheimlich gut in die Mannschaft und wird sich da ganz sicher von Beginn an wohlfühlen.“ 


Und auch der zukünftige Burgkicker blickt schon gespannt voraus: „Ich freue mich total auf diese neue Herausforderung und darauf mit einem der Topteams des Sportkreises im Sommer loszulegen. Der SVD war jahrelang ein unangenehmer und starker Gegner, davon jetzt ein Teil zu werden hat sich sofort gut angefühlt. Zumal ich einen Großteil des Teams bereits gut kenne und weiß welche Qualität dort drin steckt. Ab Sommer werde ich alles geben, damit wir gemeinsam erfolgreich sind.“ erklärt Alexander Hengst.

Wie bereits im Dezember berichtet, wird der bestehende Kader auch über den Sommer hinaus zusammenbleiben und nun mit Alexander Hengst noch einmal verstärkt. Diese Tatsachen sorgen an der Burg für Optimismus und Vorfreude auf einen Re-Start des Fußballs im Frühjahr.

Kommentieren