Oestreich übernimmt

Bezirksligist stellt neuen Trainer vor

22. Oktober 2020, 15:00 Uhr

Patrick Oestreich ist ab sofort neuer Trainer der Kollerbecker Damen

Der SV Kollerbeck, in der Damen Bezirksliga bisher unbesiegt und damit ganz vorne dabei, hat seit gestern einen neuen Trainer. Patrick Oestreich, zuletzt lange Jahre als Trainer in Manrode aktiv, wird die Geschicke am Kollerbecker Brink leiten. Der 40-jährige folgt auf Raphael Föst, der vor der Saison übergangsweise übernommen hatte und nun nach überwundener Verletzung, wieder in der Kollerbecker Ersten agiert und daher aus Zeitmangel übergibt. 

Raffa Föst erklärte gegenüber FubaNews. "Da ich das zeitlich, den Spieler und den Trainer nicht unter einen Hut bekomme und die Damen auch mit einem Trainer an der Seite die Saison bestreiten sollen und müssen, haben wir da eine Lösung gefunden, die glaube besser nicht sein könnte."


Kollerbecks Voristzender Bernward Brisgies bestätigte. "Ja, korrekt. Gestern Abend habe ich ihn offiziell der Mannschaft vorgestellt."

Patrick Oestreich merkte an. "Durch meine Freundin Lara Föst bin ich mit Damenfußball in Kontakt gekommen. Sie wollte fußballerisch eigentlich kürzer treten und ist deshalb von Höxter nach Kollerbeck gewechselt. Ihr Bruder hat dort übergangsweise den Trainerposten übernommen, es war aber klar, dass er nach überstandener Verletzung nicht mehr dauerhaft zur Verfügung stehen würde. Er wusste, dass ich bereits mehrere Jahre als Trainer gearbeitet habe und sprach mich eines Tages an, ob ich ihm helfen möchte die Damen zu coachen. Nach kurzem Überlegen habe ich zugesagt und wir waren seitdem als Duo aktiv. Nachdem ich die Damen bei drei Ligaspielen und dem Kreispokal in Peckelsheim probeweise betreut habe, kam am Sonntag der Vorstand von Kollerbeck auf mich zu und wir haben schnell Nägel mit Köpfen gemacht und offiziell eine Zusammenarbeit für den Rest der Saison beschlossen. Es macht großen Spaß beim Training und bei den Spielen dabei zu sein. Ich hoffe das ich der jungen Mannschaft mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann."

Kommentieren