Spielbericht Damen

Bökendorf weiter auf der Suche nach Erfolg

27. September 2020, 21:28 Uhr

Für die Damenteams, lief der zweite Spieltag unterschiedlich ab. Bökendorf verliert seine zweite Partie gegen Leverkusen. In der Landesliga siegen Phönix Höxter und der SV Ottbergen-Bruchhausen. In der Bezirksliga landet Kollerbeck einen Erfolg und Boffzen eine klare Niederlage. 

Regionalliga: SV Bökendorf - Bayer Leverkusen II 1:4 (1:2)

Herbe Schlappe für Bökendorf
Der SV Bökendorf kommt im neuen Fußballjahr einfach nicht auf die Beine und kassierte bereits zwei Niederlagen am Stück. An diesem Spieltag setzte es eine 1:4-Pleite. Das Tor für den SVB zur 1:0 Führung erzielte Sarah Mönnekes. 

Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen stand der Auswärtsdreier für die Reserve von Bayer 04 Leverkusen. Bökendorf wurde mit 4:1 besiegt.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den SVB wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 13. Rang steht.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der Leverkusen II auf den dritten Rang kletterte.

Nächster Prüfstein für den SV Bökendorf ist der 1. FFC Recklinghausen (Sonntag, 15:00 Uhr). B04 II misst sich am selben Tag mit Vorwärts Spoho Köln (13:00 Uhr).


Bökendorfs Torschützin Sarah Mönnekes erklärte. "Wir haben in der ersten Halbzeit gut angefangen. Standen sicher und haben die Zweikämpfe gewonnen. So konnten wir nach dem Abschlag direkt den Ball erobern und das erste Tor erzielen (22. Minute). Anfangs waren wir schneller am Ball und hätten unsere Chanchen mehr nutzen müssen. In der 28 Minute macht Leverkusen den Ausgleich. Mit dem Halbzeitpfiff, fiel nach einer Ecke das 2:1 für Bayer. (Annika Enderle kam frei zum Kopfball). Mit Wiederanpfiff, haben wir zunächst gut angefangen und hätten zwei Handelfmeter bekommen müssen - Sehr fragwürdige Entscheidungen des Schiris. In der 65. Minute bin ich frei auf das Tor zugelaufen, jedoch ist mir der Ball versprungen und ich konnte nicht zum 2:3 verkürzten. Fiona Rombach hatte in der 75 Minute eine weitere Chance auf 3:2 zu verkürzen. Leider haben wir die Chancen nicht genutzt und wurden in der 81 Minute bestraft. Fazit: Das Spiel war sehr ausgeglichen, Leverkusen hat die Chancen im Gegensatz zu uns einfach genutzt. Jetzt heißt es wieder aus den Fehlern lernen und gut vorbereitet nach Recklinghausen fahren."

Landesliga Staffel 1: Herforder SV BOR. Friedens. II - Phönix Höxter 0:1 (0:1)

Höxter erfolgreich bei Herford II
Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die Phönix 95 Höxter mit 1:0 gegen die Zweitvertretung des Herforder SV Bor. Friedens. für sich entschied. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Höxter und Herford II aus.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den HSV II wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem zwölften Rang steht.

Die drei Punkte brachten Phönix in der Tabelle voran. Die Höxteraner liegen nun auf Rang sechs. Die Kreisstädter haben nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man eine Niederlage kassiert.

Am Sonntag muss der Herforder SV Bor. Friedens. II beim SC Enger ran, zeitgleich wird Phönix 95 Höxter vom TuS Belecke in Empfang genommen.


Phönix Damen Coach Philipp Müller sagte. "Wir gewinnen 0:1 in Herford durch ein Eigentor. Über 90 Minuten Spiel auf ein Tor, aber wir kriegen die Pille nicht ins Tor. Dazu verschiessen wir in der ersten Halbzeit einen Elfmeter. Das sagt glaub ich alles zum Spiel heute."

Landesliga Staffel 1: SV Ottbergen/Bruchhausen - TuS Sennelager 7:3 (5:1)

Klatsche bei Ottbergen
Der SV Ottbergen-Bruchhausen fügte dem TuS Sennelager am Sonntag die erste Saisonniederlage zu und gewann mit 7:3. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Ottbergen wusste zu überraschen.

Letztlich feierte der SVO/B gegen Sennelager nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 7:3-Heimsieg.

Der geringen Aussagekraft der aktuellen Tabelle zum Trotz steht der SV Ottbergen-Bruchhausen nach diesem Erfolg auf Platz zwei.

Der TuS rutschte mit dieser Niederlage auf den fünften Tabellenplatz ab.

Am nächsten Sonntag reist Ottbergen zur Reserve des DSC Arminia Bielefeld, zeitgleich empfängt der TuS Sennelager den SV Germania Stirpe.

Bezirksliga: Delbrücker SC - FC Boffzen 8:0 (6:0)

Delbrück deklassiert Boffzen
Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der Delbrücker SC und der FC 08 Boffzen (11er) mit dem Endstand von 8:0. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Delbrück den maximalen Ertrag.

Letztlich kam der DSC gegen Boffzen zu einem verdienten 8:0-Sieg.

Der Delbrücker SC ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die zweite Position vorgerückt.

Der FCB verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem achten Rang. In dieser Saison sammelte der FC 08 Boffzen (11er) bisher einen Sieg und kassierte eine Niederlage.

Nächster Prüfstein für Delbrück ist der SJC Hövelriege (Sonntag, 12:00 Uhr). Boffzen misst sich am selben Tag mit dem SC Grün-Weiß Paderborn (13:00 Uhr).

Bezirksliga: SV Spexard - SV Kollerbeck 0:4 (0:2)

Kollerbeck gewinnt hoch bei Spexard
SV Kollerbeck fügte dem SV Spexard am Sonntag die erste Saisonniederlage bei und siegte mit 4:0.

Als der Schiedsrichter die Begegnung schließlich abpfiff, war Spexard vor heimischer Kulisse mit 0:4 geschlagen.

Auch wenn die Saison noch jung ist: Der Blick auf die Tabelle ist für die Rot-Weißen wenig erfreulich. Nach der Niederlage rangieren die Gastgeber nur noch auf Platz elf.

Der geringen Aussagekraft der aktuellen Tabelle zum Trotz steht Kollerbeck nach diesem Erfolg auf Platz drei.

Während der SVS am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) beim VfB Schloß Holte gastiert, duelliert sich SV Kollerbeck am gleichen Tag mit dem SuS Scheidingen II (U23).


SVK Teamchef Raphael Föst meinte. "Wir haben völlig verdient durch Tore von Marie Brisgies und Karina Niemann 4:0 gewonnen. Fußballerisch haben wir an die zweite Halbzeit von letzter Woche angeknüpft und Ball und Gegner laufen gelassen und das Spiel kontrolliert."

Die Tore steuerten Marie Brisgies (3) und Karina Niemann.

Kommentieren