Kreisliga A Gruppe 2

"Derbys schreiben ihre eigenen Geschichten und diese muss unsere werden"

15. Oktober 2021, 15:15 Uhr

Zwischen Stahle und Vinsebeck geht es um nicht weniger als wichtige Zähler zum Erreichen der Meisterrunden. Bredenborn möchte an der Schelpe in Brenkhausen mit seinen zwei Ex-Brenkhausen Spielern Wiedemeier und Ferlemann an die Spitze springen. Das Derby steht zwischen Stahle und Albaxen an und hat seine eigenen Gesetze. Spielfrei haben an diesem achten Spieltag der FC BW Weser und die SG Marienmünster/Rischenau.

17.10.2021 15:00 TuS Lüchtringen : TuS Vinsebeck

Am Sonntag trifft der TuS Lüchtringen auf den TuS Vinsebeck. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Letzte Woche gewann der TuS Lüchtringen gegen die SG Brenkhausen-Bosseborn/Ovenhausen mit 2:0. Damit liegt Lüchtringen mit neun Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Vinsebeck siegte im letzten Spiel gegen den FC Stahle mit 4:2 und belegt mit sieben Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Lüchtringen. Insgesamt erst fünfmal gelang es dem Gegner, die Lüchtringer zu überlisten. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Heimteams.

Der TuS Vinsebeck musste schon 13 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der aktuelle Ertrag der Teutonen zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und zwei Niederlagen.

Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive des TuS Lüchtringen in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert Lüchtringen mehr als zwei Treffer pro Match. In der Fremde ruft Vinsebeck die eigenen Qualitäten bislang souverän ab. Gelingt dies auch beim Gastspiel beim TuS Lüchtringen? Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander.


"Das nächste 50:50 Spiel wartet auf uns. Wir wollen Platz 4 verteidigen und vor heimischen Publikum eine ansprechende Leistung abliefern", merkt Lüchtringens Trainer Sebastian Schwedhelm an.

Maik Disse, Trainer der Gäste aus Vinsebeck blickt auf das Spiel und meint. "Ein extrem wichtiges Spiel im Kampf um Platz 4 steht uns bevor. Wir müssen gegen eine starke Lüchtringer Mannschaft an die Leistung aus dem Stahle Spiel anknüpfen und uns noch weiter steigern um die drei Punkte mit nach Vinsebeck zu nehmen."

17.10.2021 15:00 FC Stahle : SV Albaxen

Am kommenden Sonntag trifft der FC Stahle im Derby  auf den SV Albaxen. Beide Teams trennen nur 2 Kilometer. Gegen den FC Blau-Weiß Weser kam Stahle im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Das letzte Ligaspiel endete für Albaxen mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen die SG Marienmünster/Rischenau.

Die Angriffsreihe des FCS lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 15 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Bisher verbuchten die Schwarz-Weißen zweimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und drei Niederlagen.

Im Angriff weist der SVA deutliche Schwächen auf, was die nur sechs geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die Bilanz der Blau-Weißen nach sechs Begegnungen setzt sich aus einem Erfolg, einem Remis und vier Pleiten zusammen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang den Albaxer auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams nicht. Während der Gast im Schnitt 2 Treffer kassierte, sind es beim FC Stahle sogar 2,83. Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler.


"DERBY gegen Stahle. Da braucht man nicht viel zu sagen, denn das sagt einfach alles. Ein Spiel, in dem du 1000 % geben musst. Nach der guten Leistung vom letzten Sonntag gehen wir um so mehr mit breiter Brust in das Spiel. Derbys schreiben ihre eigenen Geschichten, und diese muss unsere werden", so Albaxens Co-Trainer Christoph Struck.

Andre Struck, Trainer der Gastgeber vom FC Stahle findet. "Auf dieses Spiel freuen wir uns sehr lange. Trotz einiger Ausfälle gehen wir hoch motiviert in dieses Spiel und wollen endlich die ersten Punkte zu Hause erzwingen".

17.10.2021 15:00 SG Brenkhausen-Bosseborn/Ovenhausen : SV Germania Bredenborn

Brenkhausen steht gegen Bredenborn eine schwere Aufgabe bevor. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich die SG auf eigener Anlage mit 0:2 dem TuS Lüchtringen geschlagen geben musste. Der SVB siegte im letzten Spiel gegen den SV Albaxen mit 3:0 und liegt mit zwölf Punkten weit oben in der Tabelle.

Neben der SG Brenkhausen-Bosseborn/Ovenhausen gibt es nur noch ein weiteres Team, das in der Liga ohne Punkte in der Tabelle dasteht. Die Offensive der Grün-Roten strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Heimmannschaft bis jetzt erst sechs Treffer erzielte. Fünf Partien, fünf Niederlagen. Die Bilanz von Brenkhausen spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Die Angriffsreihe des SV Germania Bredenborn lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 13 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. In dieser Saison sammelte Bredenborn bisher vier Siege und kassierte eine Niederlage.

Die Hintermannschaft der SG ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SV Germania Bredenborn mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.


"Mit Bredenborn kommt ein harter Brocken auf uns zu. Mit 4 Siegen aus 5 Spielen sind sie gut in die Saison gestartet. Wir werden alles geben, das wir Punkte sammeln und besser spielen als letzten Sonntag. Das Spiel findet in Bosseborn statt", beschreibt Obmann Steffen Mönnekes von den Gastgebern.

Bredenborns Coach Julian Middeke blickt voraus. "Das wir am Sonntag als Favorit in das Spiel gehen, brauchen wir nicht abstreiten. Dennoch erwarte ich eines unserer schwierigsten Saisonspiele. Aber ich vertraue genau so auf die Stärken meiner Jungs, diese müssen wir konzentriert, 90 Min. auf den Platz bekommen."

Kommentieren