Jugendfußball

Drei Spiele / Drei Siege

28. September 2020, 09:30 Uhr

Die beiden überkreislichen A-Junioren konnten beide deutliche Auswärtserfolge verbuchen. Für den SV Höxter gab es gegen den SV Avenwedde eine späte Erlösung. 

A-Jugend: Warendorfer SU - Spvg 20 Brakel - 2:7

Die Jungs von Trainer Arthur Wiebe waren bis dato noch ohne Dreier. Auswärts, bei der Warendorfer SU, sollte den Nethekickern aber der Befreiungsschlag gelingen. Breite nach vier Minuten lagen die Brakeler nach einem Treffer von Julian Tobie mit 0:1 in Front. In der neunten Spielminute lag Mats Kleinke nach, mit 0:2 sollte es auch in die Halbzeitpause gehen. Die Brakeler spielten sich dann in einen wahren Rausch. In den 52. Minute war es erneut Kleinke mit seinem zweiten Treffer. Julian Tobie traf in der 56. Minute zum 0:4. Kleinke krönte dann seine Leistung und vollbrachte in der 61. Minute einen Hattrick. Christoph traf in der 76. Minute zum 0:6. Die Warendorfer bewiesen Moral und kämpften sich nach Toren in der 79. und 82. nochmal zurück auf 2:6. Für den Schlusspunkt sorgte Lüke mit dem 2:7 (87.).

Arthur Wiebe zum Schützenfest seiner Jungs: „Überragendes Spiel! In allen Belangen überlegen. Wir waren aggressiv und geordnet gegen den Ball und hatten beim Spiel mit dem Ball eine super Staffelung haben alle Tore durch tolle Kombinationen stark herausgespielt! Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg höher ausfallen können.“

A-Jugend VfL Hiddesen - JSG Kollerbeck-Steinheim-MaMü - 1:6

Die A-Jugend er JSG Kollerbeck konnte einen wichtigen und deutlichen Auswärtsdreier verzeichnen. Bereits nach sieben Minuten ging die JSG gegen den VfL Hiddesen durch den Treffer vom Marlon Schrader mit 0:1 in Führung. Kurz vor der Hlabzeit legten die Gäste doppelt nach. In der 38. traf Daniel Lange und in der 43. Mark Curlo zum 0:3 Pausenstand. Die Gäste machten nach der Pause genau da weiter, wo sie aufhörten. Felix Toppke traf in der 51. Minute zum 0:4 und erneut Marlon Schrader in der 64 zum 0:5. Die Heimmannschaft machte nochmal was für die Kosmetik und traf zum 1:5 (78.). Den Schlusspunkt setzte Noah Freitag für di JSG, der das 1:6 in der letzten Spielminute markierte. Der Trainer der JSG Abdioglu Mahmut zum Auswärtserfolg: „Ein ungefährdeter und verdienter Sieg für uns. Die 3 Punkte waren äußerst wichtig wenn man die Tabellensituation betrachtet. Wir müssen aber weiter an uns arbeiten um die nächsten schwierigen Spiele erfolgreich
zu gestalten.“

SV Avenwedde - SV Höxter - 0:1

Die Kreisstädter reisten zum heutigen Ligaspiel zum SV Avenwedde. Nach dem dreier am vergangen Wochenende auf dem heimischen Platz wollte die Moussa-Elf genau dort wieder anpacken. In der ersten Halbzeit erzielten beide Mannschaften keinen Treffer und somit ging es mit einem torlosen 0:0 in die Pause. In de zweiten Halbzeit sah es lange nach einem torlosen Unentschieden aus. In der 68. Minute erlöste Justus Specht seinen SV und erzielte den 0:1 Führungstreffer. Die Gäste aus Höxter warfen danach alles rein und konnten somit drei Punkte aus Avenwedde entführen. Der SVH steht nun mit acht Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Trainer Kariem Moussa fasst das ganze Spiel zusammen: „Und er hat es wieder getan: Justus 'Alfonso' Specht entscheidet das Spiel 10 Minuten vor Schluss mit einem direkt verwandelten Freistoß. Gegen einen tief stehenden Gegner hatten die Höxteraner Probleme zu Ihrem gewohnt schnellen Umschaltspiel zu kommen. Zerfahrenes Spiel mit viel Ballbesitz der Höxteraner, dennoch Avenwedde jederzeit nach Kontern gefährlich. Zwei mal durfte die Mannschaft sich bei Torwart Agostino di Sapia bedanken, nicht in Rückstand zu geraten. Das Trainerteam und die Mannschaft sind froh über 3 Punkte auswärts.“

Kommentieren