Trainer bleibt bis 2023

"Gehen gemeinsam den eingeschlagenen Weg weiter"

13. Januar 2022, 16:26 Uhr

SpVg Trainer Haydar Özdemir blickt bereits voraus

Die Tinte ist getrocknet und der Vertrag bis Sommer 2023 unter Dach und Fach. Der Übungsleiter aus Steinheim und die Verantwortlichen des Landesligisten einigten sich am gestrigen Abend auf eine Ausdehnung der Zusammenarbeit bis zum Ende der Spielzeit 2022/23. Damit geht der Brakeler Cheftrainer im Sommer in seine vierte Amtszeit an der Nethe.

Özdemir bestätigt Verlängerung bis 2023

"Nach einigen intensiven Gesprächen mit unserem Vorstand haben wir uns geeinigt, dass wir die Zusammenarbeit über den Sommer hinaus fortsetzen werden.
In den Gesprächen hat mir der Vorstand signalisiert, dass sie den Weg gerne mit mir weitergehen möchte. Ich Danke allen Beteiligten für das Vertrauen.
Wir werden jetzt die Gespräche mit den aktuellen Spielern sofort aufnehmen, genauso die potenziellen Spieler aus unserer 2. Mannschaft und ganz wichtig die Spieler aus unserer A-Jugend. Alle Spieler sind uns sehr wichtig. Seit Beginn meiner Amtszeit 2019 haben wir 14 Spieler aus unserer A-Jugend in die erste Mannschaft installiert, was auch weiterhin unser Weg sein wird. Wir möchten aber auch ein paar externe Spieler holen, die Lust haben, bei der Spvg zu spielen", bestätigt Haydar Özdemir gegenüber FubaNews seine Verlängerung und gibt einen Ausblick auf die Ausrichtung des Clubs.


Brakels sportlicher Leiter Mark Riechmann erklärte: "Wir freuen uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit Haydar fortsetzen können. Er hat unser vollstes Vertrauen. Haydar investiert viel Herzblut in seine Arbeit und seine Spieler. Der ganze Verein liegen ihm sehr am Herzen. Die Ergebnisse in der Hinrunde, trotz diverser Ausfälle von Spielern, waren insgesamt gut. Er hat den eingeschlagenen Weg fortgesetzt und baute viele junge hungrige Spieler aus der eigenen Jugend mit ein."

Kommentieren