Kollerbeck startet

Klappt es diesmal mit Siegen?

11. September 2021, 10:02 Uhr

In der Bezirksliga greift jetzt auch der SV Kollerbeck mit seinem Saisondebüt ein. In der Landesliga hoffen Ottbergen-Bruchhausen und Phönix Höxter auf Zählbares. Westfalenligist SV Bökendorf ist in der Fremde gefordert.

Westfalenliga: SV Borussia Emsdetten - SV Bökendorf (Anstoß: 13:00 Uhr)

Die Gastgeberinnen sind mit vier Punkten recht gut gestartet. Der SV Bökendorf wartet nach zwei absolvierten Spielen noch auf den ersten „Dreier“ und rangiert mit einem Zähler auf einem Abstiegsrang. Punkte müssen her beim SVB. Trainerin Vera Müller befindet. „Emsdetten ist gut in die Westfalenliga gestartet. Mit einem Sieg und einem Unentschieden stehen sie auf Platz 2. Wir sind gewarnt, wollen uns aber nicht verstecken und an die positive Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen. Im Spiel nach vorne müssen wir noch effektiver werden. Am Sonntag fehlen Pia Widenbruch, Lilly Echterling und Lena Butterwege.“

Landesliga: Phönix Höxter - SC Borchen (Anstoß: 15:00 Uhr)

Der SC Borchen trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf Phönix 95 Höxter. Jüngst brachte der TuS Wadersloh Höxter die zweite Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Am vergangenen Sonntag ging Borchen leer aus – 1:4 gegen den DSC Arminia Bielefeld II. Der SCB nimmt mit drei Punkten den achten Tabellenplatz ein. In dieser Saison sammelten die Gäste bisher einen Sieg und kassierten eine Niederlage. Philipp Müller vom Phönix Trainerteam erklärt. „Mit Borchen haben wir den nächsten dicken Brocken vor der Brust.Jammern hilft in unsere aktuellen Lage nicht, wir müssen uns einfach mal belohnen damit wir wieder das nötige Selbstvertrauen bekommen.
Hinter der ein oder anderen steht noch ein Fragezeichen (Berdin, Smith, Aarents) da hoffen wir dass es bis Sonntag reicht und alle auflaufen können.“

Landesliga: SV Ottbergen/Bruchhausen - BW Werther (Anstoß: 15:00 Uhr)

Der BV Werther trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf den SV Ottbergen-Bruchhausen. Am vergangenen Spieltag verlor Ottbergen gegen den TuS Sennelager und steckte damit die zweite Niederlage in dieser Saison ein. Letzte Woche gewann der BVW gegen SC Wiedenbrück mit 8:0. Damit liegt Werther mit drei Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Mit einem Sieg und einer Niederlage weist Werther eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der BVW im Mittelfeld der Tabelle. „Wir wollen natürlich unser erstes Heimspiel erfolgreich gestalten und dreifach punkten. Unsere Kadersituation entspannt sich zum Glück langsam, so dass wir auch wieder mehr Alternativen auf der Bank haben werden“, freut sich SV O-B Coach Manuel Bohnert auf das Heimspiel.

Bezirksliga: GW Varensell - SV Kollerbeck (Anstoß: 13:00 Uhr)

Kollerbeck ist zu Ligastart in der Bezirksliga Gast bei Varensell. „Am Sonntag startet auch für uns die neue Saison. Warum erst jetzt wird wohl ein Geheimnis des Staffelleiters bleiben.
Wir haben auswärts in Varensell gleich einen der Topfavoriten vor der Brust. Beim letztjährigen Saisonabbruch stand Varensell verlustpunktfrei an der Tabellenspitze und ich denke das sie auch nach der langen Pause eine sehr hohe Hürde sein werden.
Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert bei der es trotz Ferien und Urlaubszeit eine sehr gute Trainingsbeteiligung gab. In den Vorbereitungsspielen war noch ein bisschen Sand im Getriebe und man merkt einfach die lange Pause. Trotzdem wissen wir was wir können und wollen auf jeden Fall punkten zum Saisonstart. Es gibt zum Glück keine Verletzten und wir können aus dem vollen Schöpfen. Wir freuen uns darauf das es endlich losgeht“, erklärt Kollerbecks Coach Patrick Oestreich.

Kommentieren