Transfers

Hohlweck kommt - Drei verlassen den Verein

30. Dezember 2021, 15:16 Uhr

Bezirksligist Tus Lipperreihe wird personell mit einem veränderten Kader in die Rückrunde in der Bezirksliga Staffel 3 starten. Neben einem Neuzugang werden drei Spieler in der Vorbereitung und der restlichen Spielzeit nicht mehr die TuS Farben tragen. Zudem steigen verletzte Akteure wieder ein beim Fulland-Team.

Tim Kapale, vom TuS Lipperreihe bestätigte gegenüber FubaNews: "Im Grunde sind wir keine Freunde von Winter Zu- oder Abgängen. In diesem Jahr hat es sich aber so ergeben, dass die Spieler Dominik Wehmeyer, Leon und Timo Wartanian auf uns zugekommen sind und sich umorientieren möchten. Allen drei Spielern konnten wir nicht die Einsatzzeiten ermöglichen die sie sich gewünscht haben. Von daher können wir es nachvollziehen bedauern aber auch sehr, da sie sich stets verlässlich in den Dienst des Vereins gestellt haben. Wir Wünschen allen drei alles Gute und die Tür steht für sie jederzeit offen." Bei allen drei Abgängen ist das Ziel noch unbekannt.

Weiter führte Kapale aus. "Auf der Zugangsseite können wir dafür einen Spieler begrüßen, der beruflich die letzten zwei Jahre nicht in Ostwestfalen war und nun seinen Wohnsitz wieder hier in die Gegend verlegen wird. Yannik Hohlweck ist ein körperlich sehr starker Spieler der im Jugendbereich mit Lipperreihe und Oerlinghausen überkreislich gespielt hat und zuletzt mit der Mannschaft in der A-Jugend Landesliga aktiv war. Ihn werden wir Schritt für Schritt wieder integrieren. Hohlweck, ist 21 Jahre alt und ein zentraler defensiver Mann. Er hat zuletzt mit einem Großteil der Mannschaft in der Oerlinghauser A-Jugend Landesliga gespielt, in der Saison 19/20. Danach war er vereinslos. Darüber hinaus wird Niclas Fulland wieder intensiver einsteigen, nachdem er beruflich die letzten Monate sehr eingespannt war. Die Langzeitverletzten Maurice Schulz und Andreas Benzel stehen bereits seit Anfang November wieder im vollen Trainingsbetrieb und kamen bereits zu Kurzeinsätzen. Bleiben sie fit, haben wir im offensiven Bereich nochmal weitere Optionen."

Kommentieren