Kreisliga C Staffel 2

"Ich bin immer noch sprachlos dieses Spiel so zu verlieren"

26. April 2022, 07:13 Uhr

Die Jungs von Höxter 3 freuten sich über drei Punkte

Bereits am Freitag ging das Nachholspiel zwischen Albaxen II und Lüchtringen II über die Bühne. Zwei weitere Spiele folgten dann am Sonntag. Lüchtringen II, Bredenborn II und Stahle II hatten spielfrei.

SV Höxter III : SG Bellersen/ Aa-Nethetal II 6:2 (4:1)

Die Zweitvertretung der SG Bellersen/ Aa-Nethetal wurde der eigenen Favoritenstellung beim SV Höxter III nicht gerecht und verlor deutlich mit 2:6. Gegen Höxter III setzte es für Aa-Nehetal II eine ungeahnte Pleite. 


Ein Doppelpack brachte den SV Höxter III in eine komfortable Position: Tilo Kniffki war gleich zweimal zur Stelle (15./20.). Jonathan Fricke musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Patrick Ostermann weiter. Höxter III baute die Führung aus, indem Michael Wiebe zwei Treffer nachlegte (30./35.). Wenig später kamen Maximilian Becker und Julian Hendrik Ridder per Doppelwechsel für Maurice Wegner und Justus Rauchmann auf Seiten der SG Bellersen/ Aa-Nethetal II ins Match (30.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Janik Grewe mit dem 1:4 für die Nethetaler zur Stelle (43.). Nach dem souveränen Auftreten des SVH III überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Für den nächsten Erfolgsmoment der Rot-Weißen sorgte Fabian Steinwachs (60.), ehe Luca Joel Kramer das 6:2 markierte (70.). Letztlich kam der SV Höxter III gegen Aa-Nehetal II zu einem verdienten 6:2-Sieg.

Die SG B/Aa II rangiert mit 19 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Der Gast schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 25 Gegentore verdauen musste. Sechs Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II momentan auf dem Konto. Die Lage von Aa-Nehetal II bleibt angespannt. Gegen den SVH III musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

SVH Coach Thomas Wiebe meinte. "Sieg! 3 Punkte! 6 Tore."

SV Albaxen II : SG Nethe A-B-O II 3:1 (1:1)

Die Zweitvertretung des SV Albaxen gewann das Sonntagsspiel gegen die Reserve von SG Nethe A-B-O mit 3:1. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Albaxen II löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Markus Zajcev brachte sein Team in der zehnten Minute nach vorn. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Philipp Warnecke auf Seiten des SVA II das 1:1 (40.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Für das 2:1 des SV Albaxen II zeichnete Oliver Henneke verantwortlich (70.). Marcus Bönnighausen war es, der in der 75. Minute das Spielgerät im Tor von SG Nethe A-B-O II unterbrachte. Nach der Beendigung des Spiels durch den Schiedsrichter feierte Albaxen II einen dreifachen Punktgewinn gegen SG Nethe A-B-O II.


Gerrit Gröne, der nicht an der Seitenlinie stand teilte mit. "Andreas Kasten übernahm heute die Verantwortung und berichtete, dass es ein faires spiel war. Der Gegner stand tief und der Torwart von Nethe hat stark gehalten! Wir waren über das gesamte Spiel bestimmend und konnten so die 3 Punkte Zuhause lassen. Tore erzielten für uns Philipp Warnecke, Oliver Henneke und Markus Bönnighausen."

Marius Mehlich von den Gästen berichtete. "Haben auswärts 1:3 gegen Albaxen verloren. Albaxen hat heute das Spiel gemacht und wir hatten vor, aus einer kompakten Defensive heraus zu agieren. Das hat auch bis spät in die zweite Halbzeit ganz gut funktioniert. Nach vorne konnten wir allerdings wenig glanzvolles vollbringen. Momentan fehlen einfach zu viele Leistungsträger oder sie müssen bei der ersten aushelfen und das können wir mit dem kleinen Kader nicht so auffangen. Besonderes Lob geht an den Schiri. Hat er sehr souverän gemacht."

SV Albaxen II - TuS Lüchtringen II 2:1 (1:0)

Ein Tor machte den Unterschied am Freitag im Nachholspiel von der Zweitvertretung des SV Albaxen und der Reserve des TuS Lüchtringen, die mit 2:1 endete. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Philipp Warnecke mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die Lüchtringer. Albaxen II nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 83. Minute erzielte Frederic Weber das 1:1 für den TuS II. Ein später Treffer von Denis Tanz, der in der Schlussphase erfolgreich war (87.), bedeutete die Führung für den SVA II. Letzten Endes holte der SV Albaxen II gegen den TuS Lüchtringen II drei Zähler.


Lüchtringens Freddy Risse war sauer. "Ich bin immer noch sprachlos, dieses Spiel so zu verlieren ärgert nicht nur mich sondern auch meine Jungs. Wir sind das ganze Spiel überlegen, Albaxen macht aus zwei Situationen zwei Tore. Wir bekommen den Ball leider nur einmal gesetzt, was uns am Ende die drei Punkte kostet. Trotzdem mache ich meinen Jungs keinen Vorwurf, über 90 Minuten eine sehr gute Leistung. Somit kann ich nur Glückwunsch an Albaxen sagen. Mund abputzen und weiter geht es."

Kommentieren