Kreisliga C Gruppe 2

Jux und Jux schießen den TuS an die Spitze

18. Oktober 2021, 14:00 Uhr

Drei Spiele standen nur auf dem Programm. Stahle II hatte spielfrei und die Partie Bredenborn II gegen Albaxen II wurde verlegt. Hier haben wir für euch den Überblick über die Begegnungen.

SV Höxter III : SG Nethe A-B-O II 3 : 2

Am Sonntag trafen der SV Höxter III und die Reserve von SG Nethe A-B-O aufeinander. Das Match entschied Höxter III mit 3:2 für sich. Mit breiter Brust war SG Nethe A-B-O II zum Duell mit dem SVH III angetreten – der Spielverlauf ließ bei SG Nethe A-B-O II jedoch Ernüchterung zurück.

Für den Führungstreffer des SV Höxter III zeichnete Yannik Tölke verantwortlich (10.). Ein frühes Ende hatte das Spiel für Önder Öngüc von SG Nethe A-B-O II, der in der elften Minute vom Platz musste und von Marius Mehlich ersetzt wurde. Bereits in der 14. Minute erhöhte Johannes Geddert den Vorsprung von Höxter III. Nach nur 23 Minuten verließ Niklas Schumacher von SG Nethe A-B-O II das Feld, Christian Krekeler kam in die Partie. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Nils Geringswald seine Chance und schoss das 1:2 (42.) für den Gast. Zur Pause war der SVH III im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In Durchgang zwei lief Pascal Neumann anstelle von Gennadi Wiebe für die Rot-Weißen auf. Anstelle von Alex Cymbal war nach Wiederbeginn Boubakar Safa für die Rot-Hosen im Spiel. In der 53. Minute war Geringswald mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Donald Gibson noch einen Treffer parat hatte (90.). Schließlich sprang für den SV Höxter III gegen SG Nethe A-B-O II ein Dreier heraus.

Höxter III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die drei Punkte brachten für die Kreisstädter keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der Höxteraner ist deutlich zu hoch. 25 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga C Gruppe 2 fing sich bislang mehr Tore ein. Die Gastgeber fuhren nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der SVH III in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

SG Nethe A-B-O II führt mit neun Punkten die zweite Tabellenhälfte an. In dieser Saison sammelte SG Nethe A-B-O II bisher drei Siege und kassierte drei Niederlagen. SG Nethe A-B-O II baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.


Thomas Wiebe, Trainer von Höxter III fasste zusammen. "Heute hatten wir endlich das erste Heimspiel und konnten uns in einem umkämpften Spiel die ersten 3 Punkte holen.
Der Knoten ist bei Donald Gibson (2x) und Johannes Geddert (1x) geplatzt. Jetzt müssen wir uns auf das Derby gegen Albaxen 2 vorbereiten. Wir freuen uns schon sehr auf die erfahrene Truppe um Gerrit Gröne."

Marius Melich, Coach von Nethe A-B-O II sagte uns. "Haben heute 3:2 verloren. Sind sehr schlecht begonnen und einen sehr unnötigen Platzverweis bekommen. Haben auch deshalb verdient verloren. Glückwunsch an Höxter."

TuS Lüchtringen II : SG Bellersen/ Aa-Nethetal II 3 : 0

Die Zweitvertretung der SG B/Aa ging mit 0:3 gegen die Reserve von Lüchtringen unter und büßte damit die Tabellenführung ein. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der TuS II den maximalen Ertrag.

Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Der TuS Lüchtringen II ging durch Dominique Jux in der 58. Minute in Führung. Henrik Jux beseitigte mit seinen Toren (65./78.) die letzten Zweifel am Sieg der Lüchtringer. Am Ende standen die Schwarz-Gelben als Sieger da und behielten die drei Punkte verdient zu Hause.

Wer den Ligaprimus besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst vier Gegentreffer kassierte das Heimteam. Nur einmal gab sich Lüchtringen II bisher geschlagen.

Die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die gute Bilanz der Nethetaler hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelten die Gäste bisher vier Siege, ein Remis und eine Niederlage.

Vorne effektiv, hinten sattelfest – der Sieg gegen Aa-Nehetal II hält den TuS II auch in der Tabelle gut im Rennen.


"2x Henrik Jux, 1x Dominique Jux, Spitzenreiter! Ein herausragendens Spiel unserer Mannschaft. Wir sind gut in das Spiel gestartet, konnten allerdings die ersten Chancen leider nicht für uns nutzen. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Halbzeit. Nach Einwechslung der Jux-Zange in Halbzeit 2 und einem Doppelpack von Henna und einem weiteren Treffer von Dome Jux konnten wir das Spiel letztendlich verdient mit 3:0 für uns entscheiden. Starke Leistung der Mannschaft, jetzt gilt es die Königsposition zu halten und weiter heiß bleiben", so Freddy Risse vom TuS Lüchtringen.

Spvg Brakel III : FC Stahle III 2 : 0

Nach der Auswärtspartie gegen die Spvg Brakel III stand der FC Stahle III mit leeren Händen da. Brakel III siegte mit 2:0. Auf dem Papier ging die SpVg III als Favorit ins Spiel gegen Stahle III – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Nach der Pause ging das Spiel ohne Thomas Sawas weiter, dafür stand nun Eric Wetzler bei der Spvg Brakel III auf dem Feld. Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Kevin Pinbua brach für Brakel III den Bann und markierte in der 80. Minute die Führung. Eugen Schmidt versenkte die Kugel zum 2:0 (82.). Am Ende verbuchte die SpVg III gegen den FCS III die maximale Punkteausbeute.

Bei der Spvg Brakel III präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (16). Der Sieg über den FC Stahle III, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Brakel III von Höherem träumen. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SpVg III bei.

Stahle III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit vier ergatterten Punkten stehen die Schwarz-Weißen auf Tabellenplatz neun. Die Offensive der Stahler strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der Gast bis jetzt erst sieben Treffer erzielte. Der FCS III musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FC Stahle III insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.


Brakel 3 Coach Batuhan Kahya erklärte. " 1-0 Kevin Pinbua und 2-0 Eugen Schmidt. Es war ein recht gutes Spiel von uns, mit viel Ballbesitz. Es hat oft der letzte Pass nicht gepasst. Das 1-0 in der 80. Minute war der erste richtig gut vorgetragene Angriff. Durch das 2-0 konnten wir die letzten Minuten ruhig runterspielen."

Karsten Merkel vom FC Stahle bilanzierte. "In einem fairen Spiel, verlieren wir am Ende gegen Brakel 3 mit 2:0. Brakel
hatte mehr Ballbesitz und spielte gut und druckvoll nach vorn. Gerade in der ersten Halbzeit standen wir defensiv aber sehr gut und setzten hier und da ein paar Nadelstiche. Brakel versuchte es oft aus der Ferne oder mit Schnittstellenpässen, die wir größtenteils gut verteidigen konnten. In der zweiten Halbzeit verließen uns irgendwann die Kräfte, da wir leider nur mit 12 Mann anreisen konnten. Die Tore von Brakel fielen sehr spät ab der 80. Minute. Mit etwas Glück steht es am Ende 0:0. Trotzdem bin ich mit unserer Leistung zufrieden. Gratulation an die Brakeler."

[Widget Platzhalter]

Kommentieren