Kreisliga C2

Klatsche für die SG Nethe A-B-O II

28. September 2020, 16:30 Uhr

In der Kreisliga Staffel II bleibt der SV Höxter III weiterhin mit weißer Weste. Ein besonderes Ausrufezeichen konnte die SG Bellersen/Aa Nethetal II senden. Der aktuelle Spitzenreiter Schoss die SG Nethe A-B-O deutlich ab. Aber auch auf den anderen Plätzen ging es zur Sache. 

FC Stahle III - SV Albaxen II - 0:2 (0:0)

Für den FC Stahle III gab es in der Partie gegen die Reserve des SV Albaxen, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Albaxen II erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Nach den ersten 45 Minuten ging es für Stahle III und den SVA II ohne Torerfolg in die Kabinen. Dincar Bag brachte den SV Albaxen II in der 57. Spielminute in Führung. Tim Peters erhöhte den Vorsprung der Blau-Weißen nach 80 Minuten auf 2:0. Letzten Endes holte Albaxen II gegen den FCS III drei Zähler.
Nach vier Spieltagen ist der FC Stahle III das Schlusslicht der Kreisliga C Gruppe 2. Vier Spiele und noch kein Sieg: Die Mannschaft von Karsten Merkel wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.Trotz des Sieges fiel der SVA II in der Tabelle auf Platz drei. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Albaxer.

 Am kommenden Sonntag trifft Stahle III auf die Zweitvertretung der SG Altenbergen/Vörden, der SV Albaxen II spielt am selben Tag gegen den FC Stahle II.

Karsten Merkel, Trainer des FC Stahle 3, meint: "In einem ausgeglichen Spiel verlieren wir heute etwas unglücklich mit 0:2 gegen eine starke Albaxer Mannschaft. In der ersten Hälfte hatten beide Teams Torchancen, wir allerdings die 100%igen. Genau das müssen wir uns am Ende vorwerfen lassen. Zusätzlich verlieren wir zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt noch unseren Torhüter. Ein klarer Elfmeter wird uns verwehrt, alles in allem ein gebrauchter Vormittag."

Gerrit Gröne, Trainer des SV II, sagt zum Spiel: "In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, es hätte auch 4:4 stehen können zur Pause. 2 Halbzeit waren wir etwas besser und haben dann auch unsere Tore gemacht. Denke ein gutes Spiel von beiden Mannschaften mit etwas mehr Glück auf unserer Seite. Tore Dincer Bag und Tim Peters."

SG Nethe A-B-O II - SG Bellersen/ Aa-Nethetal II - 0:14 (0:4)

Einen berauschenden 14:0-Sieg fuhr die Zweitvertretung der SG Bellersen/ Aa-Nethetal gegen die Reserve der SG Nethe A-B-O ein. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Aa-Nehetal II wurde der Favoritenrolle gerecht.
Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die Nethetaler bereits in Front. Justus Rauchmann markierte in der vierten Minute die Führung. Kevin Bauer beförderte das Leder zum 2:0 der Mannschaft von Coach Hans-Werner Welle über die Linie (16.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Martin Bobbert, als er das 3:0 für den Ligaprimus besorgte (24.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Mike Brune mit dem 4:0 für die Gäste zur Stelle (45.). Die SG B/Aa II hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Jan Drewes gelang ein Doppelpack (47./49.), mit dem er das Ergebnis auf 6:0 hochschraubte. Florian Welle schraubte das Ergebnis in der 53. Minute mit dem 7:0 für die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II in die Höhe. In der 57. Minute legte Maik Gebhard zum 8:0 zugunsten von Aa-Nehetal II nach. Für Nethe A-B-O II war es ein Tag zum Vergessen. Marius Welle (77.), Florian Welle (80.) und Drewes (88.) machten das Unheil perfekt. Schließlich war das Schützenfest für die SG B/Aa II beendet und die SG A-B-O II gnadenlos vorgeführt.


Die SG Nethe A-B-O II bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. In dieser Saison sammelte die Heimmannschaft bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen. Die errungenen drei Zähler gingen für die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz von Aa-Nehetal II. Nächster Prüfstein für Nethe A-B-O II ist die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III (Sonntag, 10:30 Uhr). Die SG B/Aa II misst sich am selben Tag mit dem SV Höxter III (13:00 Uhr).


Marius Mehlich, Trainer der Spielgemeinschaft, meint: "0:14 verloren. Spricht denke ich für sich. Großes Kompliment an den Gegner der wirklich sehr gut gespielt hat."

SV Höxter III - TuS Lüchtringen II - 4:0 (2:0)

Der SV Höxter III erreichte einen deutlichen 4:0-Erfolg gegen die Reserve des TuS Lüchtringen. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Höxter III wusste zu überraschen. Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften soweit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Dennis Struck musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Bennet Thomalla weiter. Nach nur 25 Minuten verließ Tobias Zemella von Lüchtringen II das Feld, Hendrik Simon kam in die Partie. Michael Wiebe stellte die Weichen für den SVH III auf Sieg, als er in Minute 37 mit dem 1:0 zur Stelle war. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) baute Felix Bunge die Führung der Rot-Weißen aus. Mit der Führung für die Rot-Hosen ging es in die Kabine. Die Kreisstädter bauten die Führung aus, indem Tilo Kniffki zwei Treffer nachlegte (55./75.). Letztlich kam der SV Höxter III gegen den TuS II zu einem verdienten 4:0-Sieg.  Höxter III nimmt mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle ein.
Mit sechs Zählern aus vier Spielen steht der TuS Lüchtringen II momentan im Mittelfeld der Tabelle. In dieser Saison sammelte die Mannschaft von Trainer Frederik Risse bisher zwei Siege und kassierte zwei Niederlagen. Am Sonntag ist der SVH III in der Fremde bei der Zweitvertretung der SG Bellersen/ Aa-Nethetal gefordert. Lüchtringen II hat das nächste Spiel erst in zwei Wochen, am 11.10.2020 gegen Aa-Nehetal II.


Thomas Wiebe, Trainer der Kreisstädter, fasst das Spiel zusammen: "Im 3. Spiel der 3. Mannschaft des SV Höxter um Leader Viktor Bonet ging es gegen die Reserve des TuS Lüchtringen zum Topspiel in der Kreisliga C. Nach anfänglichen Abtasten gelang es dem SV HX immer mehr das Spiel gegen passive Lüchtringer an sich zu reißen und durch den derzeitigen Anführer der Torschützenliste Michi Wiebe (37.) und Felix Bunge (42.) kurz vor der Pause mit 2:0 in Führung zu gehen.
Nach der Halbzeit gelang es uns zunächst sicher zu stehen und durch zwei Tore des Youngstars Tilo Knifki (55. , 75. ) wurde die Führung bis zum Ende auf 4:0 ausgebaut. Spielmacher Donald Gibson resultierte nach dem Spiel man habe gut gekämpft, Durchhaltevermögen gezeigt und sich dadurch die drei Punkte redlich verdient."

Freddy Risse vom TuS zum Spiel gegen die Höxteraner: "Wir hatten drei Verletze in den ersten 10 min was uns aus dem Konzept brachte. Höxter hat es dann clever gemacht und ein verdienter Sieg eingefahren."



SV Germania Bredenborn II - SG Altenbergen/Vörden II - 1:0 (1:0)

Die Zweitvertretung des SV Germania Bredenborn entschied das Derby gegen die Reserve der SG Altenbergen/Vörden mit 1:0 für sich und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Für den Führungstreffer von Bredenborn II zeichnete Pascal Weberbarthold verantwortlich (17.). Steffen Unruhe musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Torben Brockel weiter. Enrico Toepfer von Altenbergen II nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Shiko Debo blieb in der Kabine, für ihn kam Mark Bender. Die Rot-Weißen waren gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden. Für den SVB II gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Mit diesem Sieg zog der SV Germania Bredenborn II an der SG II vorbei auf Platz sieben. Die Gäste fielen auf die achte Tabellenposition. Nächster Prüfstein für Bredenborn II ist auf gegnerischer Anlage der SV FüBö II / Bremerberg (Sonntag, 12:30 Uhr). Altenbergen II misst sich am gleichen Tag mit dem FC Stahle III.


Enrico Töpfer, Trainer der SG, gegenüber FubaNews: "Derbyniederlage! In der ersten Halbzeit waren wir nicht auf dem Platz und Bredenborn hat uns gezeigt was es heißt sich zu zerreißen in einem Spiel, vor allem in einem Derby. Wir konnten keine Bälle fest machen und hatten viele einfach Ballverluste. Folgerichtig gehen wir durch ihre Größte Waffe, den Standards, in Rückstand. Bis zu Halbzeit passierte nicht mehr viel. In der zweiten Halbzeit haben wir etwas umgestellt und waren aus meiner Sicht auch die bessere Mannschaft. Leider waren wir nicht zwingend genug. 
Bredenborn war stets gefährlich. Aufgrund der ersten Halbzeit haben wir verdient verloren.
Glückwunsch an Bredenborn zum Derbysieg."

FC Stahle II - SG Bellersen/ Aa-Nethetal III - 1:1 (1:0)

Am Sonntag trennten sich die Zweitvertretung des FC Stahle und die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III unentschieden mit 1:1. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Nach nur 30 Minuten verließ Lucas Hoffmeister von Aa-Nethetal III das Feld, Janik Grewe kam in die Partie. Niklas Heine brachte Stahle II in der 37. Minute in Front. Die Pausenführung der Schwarz-Weißen fiel knapp aus. Die Stahler kehrten stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Marvin Rose, Christopher Fischer und Sebastian Koch standen jetzt Lars Struck, Simon Jakubus und Leon Lauritis auf dem Platz. In der 62. Minute verwandelte Simon Hübner dann einen Elfmeter für die SG B/Aa III zum 1:1. Beim Abpfiff durch den Schiedsrichter David Ummen (Höxter) stand es zwischen dem FCS II und der SG Bellersen/ Aa-Nethetal III pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.


Das Remis brachte den FC Stahle II in der Tabelle voran. Die Mannschaft von Trainer Torben Reckling liegt nun auf Rang sechs. Durch den Teilerfolg verbesserte sich Aa-Nethetal III im Klassement auf Platz vier. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Stahle II tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve des SV Albaxen an, die SG B/Aa III empfängt am selben Tag die SG Nethe A-B-O II.


Stefan Bobbert, Trainer der Gäste, meint: "1:1 Torschütze Simon Hübner. Elfmeter. Gerechtes Unentschieden."

Stahles Torben Reckling erläuterte. "Letztendlich haben wir heute zwei Punkte liegengelassen, denn zur Halbzeit hätte das Spiel für uns entschieden sein müssen.Mit den drei verletzungsbedingten Auswechslungen kam ein Bruch in unser Spiel. Die SG nahm die Einladung an und konnte ausgleichen. Aber so ist das nun mal im Fußball. Wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt, dann wird man bestraft. Kopfschmerzen bekomme ich bei den verletzungsbedingten Auswechslungen von Christopher Fischer, Marius Brandhorst und  Felix Linnenberg, denn hier müssen wir die Diagnose noch abwarten, aber bei allen drei Spielern sieht es überhaupt nicht gut aus.“ 

Kommentieren