Trainer hört auf

Nach fünf Jahren ist Schluss

19. November 2020, 15:56 Uhr

Andre Stromberg, will mehr Zeit mit Kind und Familie verbringen

Andre Stromberg, Trainer des C-Ligisten SV Haarbrück/Jakobsberg wird am Ende der Spielzeit sein Amt als Trainer nach fünf Spielzeiten niederlegen und dann nach insgesamt elf Jahren im Verein kürzer treten.

„Für mich ist es die letzte Saison als Trainer. Das habe ich Vorstand und Mannschaft nach dem letzten Spiel bereits mitgeteilt“, beschreibt Stromberg gegenüber FubaNews. Weiter führt der 29-jährige Dalhäuser aus. „Wir wollen natürlich versuchen kein Spiel mehr zu verlieren und gucken ob es für ganz oben reicht. für mich wäre der Aufstieg im letzten Jahr ein Herzenswunsch jedoch weiß ich auch wie groß der Abstand zur Tabellenspitze schon ist.“

Stromberg erklärt zu seinen weiteren Ambitionen. „Ich persönlich werde kein neues Traineramt annehmen. Mein Spielerpass bleibt auch erstmal auf dem Berg liegen. ich bin in diesem Jahr Vater geworden und möchte viel mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. So weit ich weiß, gibt es noch keinen neuen Trainer. Jedoch wird der Vorstand die Fühler schon ausstrecken.“

Kommentieren