Teams in der Winterpause – Teil 4

Neuzugang steht in den Startlöchern

11. November 2020, 15:29 Uhr

SVB II Trainer Jens Wulhorst

Teams in der Winterpause. Mit der Rubrik durchleuchten wir die Mannschaften aus dem Kreis Höxter. Von der Kreisliga C bis zur Landesliga. Wie lief die kurze Hinrunde und wie sind die Aussichten auf die Rückrunde. Im 4. Teil unserer Serie betrachten wir den bisherigen Verlauf des C-Ligisten SV Germania Bredenborn II. Die Mannschaft von Trainer Jens Wulhorst geht in der Kreisliga C Staffel 2 an den Start und belegt dort mit der Saisonunterbrechung den 5. Tabellenplatz. 

SVB gehört offensiv zu den Minimalisten der Liga

„Nach einem holprigen Saisonstart mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden, haben wir uns im wahrsten Sinne des Wortes in die Saison gekämpft“, beschreibt Bredenborns Trainer Jens Wulhorst rückblickend. „Nach drei Siegen am Stück belegen wir in einer guten Liga, den fünften Platz. Mit dem Tabellenplatz und der Bereitschaft der Jungs Sonntag für Sonntag alles zu geben, bin ich mehr als zufrieden“, führt der Übungsleiter der Germanen Reserve weiter aus. Mit nur neun erzielten Treffern, gehören die Bredenborner zu den Minimalisten der Liga, kassierten aber auch nur 14 Gegentreffer. Mit jeweils zwei Saisontoren gehören Daniel Zeberle und Tim Bajerke zu den treffsichersten Spielern in einem Team das nicht den typischen Topscorer besitzt sondern von der mannschaftlichen Geschlossenheit lebt. 


Noch Luft nach oben

„Spielerisch haben wir sicherlich noch deutlich Luft nach oben. Aber sicherlich werden wir uns hier weiter verbessern. Die Jungs sind bereit, viel im Training zu investieren und sind mit Spaß und Leidenschaft dabei. Dies zeigt die trotz einiger längerfristiger Ausfälle die hohe Trainingsbeteiligung“, zeigt sich Coach Wulhorst weiter zuversichtlich.

Neuzugang im Eichenwald

Kadertechnischen Zuwachs können Sie im Eichenwald ebenfalls vermelden wie der Trainer anmerkt. „Im Winter bekommen wir einen Neuzugang, der menschlich und fußballerisch eine Bereicherung für unsere Truppe darstellt. Die ersten Trainingseinheiten sahen bisher sehr vielversprechend aus.“ Allerdings will der SVB den Namen erst öffentlich machen, wenn alle Formalitäten erledigt sind. 

Am Saisonziel möchte man festhalten

Ein Saisonziel verfolgen die Bredenborner natürlich auch. „Wir haben intern mit der Mannschaft zusammen vor der Saison ein Ziel ausgegeben. An diesem möchten wir in der Jubiläumssaison festhalten“, formuliert Wulhorst ohne ein genau Platzierung zu benennen und merkt noch an. „Ich denke, dass alle Mannschaften in dieser besonderen Zeit vor etlichen Herausforderungen stehen und es die Arbeit für Spieler und Verantwortliche, ob in den Vereinen oder Verband, nicht einfach macht. Deswegen hier auch einen Dank an alle Offiziellen, die diese Situation bisher hervorragend meistern. Gruß und bleibt Gesund“.

Auf die aktuelle Corona Situation bezogen meint der Coach. „In diesem Jahr werden wir ja nicht mehr hinter den Ball treten. Eventuell kann, je nach Verlauf der Infektionszahlen im Frühjahr, wieder gespielt werden. Es sollte aber, bei aller Lust auf Fußball, die Gesundheit an erster Stelle stehen. Wenn dies bedeutet, dass wir in der ersten Jahreshälfte gar nicht spielen werden, ist das zwar schade, aber wichtig zum Wohle aller.“ 

Kommentieren