Kreisliga B 1

Nicht der eine Topfavorit

01. September 2020, 13:06 Uhr

Der SV Fürstenau/Bödexen, möchte weiter nach vorne kommen

In der Kreisliga B, Gruppe 1 fällt am kommenden Sonntag ebenfalls der Startschuss in die Spielzeit
2020/21. Den ganz großen Topfavoriten gibt es nach Meinung der Verantwortlichen diesmal nicht zwingend, gleichwohl fallen immer wieder Namen wie Drenke, Alhausen/Pömbsen-Reelsen, SG Bellersen/ Aa-Nethetal, die für den Aufstieg in die Kreisliga A stark eingeschätzt werden. FubaNews hat bei den Clubs nachgefragt.

SV Holzhausen/Erwitzen – Trainer Süleyman Öztürk

Bei uns wird es eine interessante Saison. Man kann nicht sagen, dass im nächsten Jahr eine bestimmte Mannschaft sicher aufsteigen wird, denn die Liga ist ausgeglichen.  Ich denke, dass Drenke und Alhausen eine wichtige Rolle spielen werden.
Natürlich darf man nicht vergessen, dass Erkeln mit Hembsen und Ameluxen mit Ottbergen zusammen gekommen sind. Ich glaube, die Mannschaften haben sich auch verstärkt. Ich bin selber gespannt, wer es schaffen wird.
Natürlich sind wir ja auch dabei. Die Jungs sind heiß, die Jungs haben Bock und die Jungs sind geil auf Fussball. Wir freuen uns, dass wir endlich Fussball spielen können.


Wir wollen auch eine wichtige Rolle spielen, deshalb haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir unter die besten 5 kommen wollen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir das gemeinsam, sowohl mit meinen Jungs, als auch mit dem Vorstand erreichen werden.

VfL Eversen – Trainer Daniel Chust

Alhausen/Pömbsen/Reelsen und Bellersen/Bökendorf/Nethetal sind meine Favoriten.  Die beiden Vereine haben schon in der letzten Spielzeit überzeugt. Ich traue beiden den nächsten Schritt zu. Wir haben keine Abgänge aber auch keine Neuzugänge. Demnach wollen wir die Vorsaison bestätigen und streben einen einstelligen Tabellenplatz an. Bei einem frühzeitigem Klassenerhalt können wir befreiter aufspielen und gucken was nach oben geht.“

SV Fürstenau/Bödexen – Trainer Andre Thiemann:

In unsere Liga sehe ich Alhausen als Meisterschaftsfavorit. Sie sind eine eingespielte Truppe und haben die Qualität. Zudem konnten sie für den Sturm eine starke Neuverpflichtung präsentieren. Bellersen und Drenke sehe ich ebenfalls in der Verlosung.
Unser Ziel ist es näher an die Spitzengruppe zu rücken. Wir wollen für jedes Team ein ekliger Gegner sein, mit der Absicht auch zu gewinnen. Für mich gibt es 6-8 Mannschaften mit einem richtig gutem B-Liga Niveau. Wo jede Mannschaft an guten Tagen jeden schlagen kann. Lassen wir uns überraschen wo wir letztendlich landen.

TuS Godelheim – Thorsten Lammert

Ganz oben erwarte ich den SV Drenke und die SG Bellersen/Nethetal. Drenke hat sich defensiv mit Steffen Seibt nochmal extrem verstärkt und Bellersen hat einen sehr breiten Kader, der mit vielen guten Jugendspielern ergänzt wurde. Allerdings lag ich in der Vergangenheit mit meinen Meistertips fast immer komplett daneben.
Für uns soll es darum gehen, zwei Mannschaften hinter uns zu lassen. Auf dem Papier haben wir einen breiteren und besseren Kader als in der vergangenen Saison und wenn wir von Ausfällen besonders wichtiger Spieler verschont bleiben, ist das ein realistisches Ziel.

VfL Langeland – Trainer Thomas Ising

Ich sehe SV Alhausen-Pömbsen-Reelsen als einen Titelanwärter. Sie haben eine Mannschaft die viel Erfahrung aus höheren Ligen mitbringt und auch dieses Jahr mit Philip Hasse einen Stürmer bekommen hat, der jede Abwehr durcheinander bringt und viele Tore garantiert. Mit Bene Böger haben sie einen jungen neuen Trainer bekommen, der lange Bezirksliga gespielt hat, die Mannschaft bestens kennt Und sich nicht lange eingewöhnen muss. Er führt eine Mannschaft auch ohne Trainer Titel. jetzt hat er noch mehr Verantwortung die ihm gut tun wird. Ich denke das wird die Mannschaft noch stärker machen und nach ganz vorne bringen können.


Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz und nicht viel Kontakt zu der Abstiegszone! Wenn meine Mannschaft weiter so fleißig und Mann stark trainiert und Einsatz zeigt, werden wir unser Ziel erreichen und uns in der Liga etablieren.

SV Nieheim/West – Trainer Andre Ludwig

Für mich ist Alhausen der Favorit da sie sich sehr gut verstärkt haben und Jürgen eine sehr gute Mannschaft zusammengestellt hat. Bene bBger und Semir werden die Jungs zum Aufstieg führen.
Ich denke wir haben uns auch gut verstärkt und ich hoffe auf einen ordentlichen Mittelfeldplatz. Wichtig für uns ist es, gut zu starten.

SV Steinheim – Trainer Dieter Müller

Als Favorit sehe ich den SV Bergheim. Eine gewachsene Mannschaft mit gutem Trainer. Wir wollen uns persönlich entwickeln, attraktiven und erfolgreichen Fußball spielen. Ziel: Klassenerhalt.

SV 30 Bergheim – Trainer Ufuk Basaran

Ich kenne die Liga noch nicht so gut, aber ich denke, dass Drenke und Alhausen eine gute Rolle spielen werden. Beide Teams haben eine starke Offensive und bewiesen schon in der abgebrochenen Saison mit guten Platzierungen ihr Können. Insgesamt glaube ich an eine sehr ausgeglichene Liga.
Unser Ziel ist es gegen jeden Gegner mutig zu agieren und unser System von Spiel zu Spiel zu etablieren. Was das am Ende in der Tabelle bedeutet, werden wir sehen. Ich traue uns einen Platz im oberen Tabellenbereich zu.

TuS Lütmarsen – Trainer Stephan Zänger

Die Liga schätze ich absolut ausgeglichen ein. Alhausen würde ich vom Gefühl her eventuell als Meisterschaftsanwärter nennen. Unsere Zielsetzung ist erst einmal vom Verletzungspech wie im Vorjahr verschont zu bleiben. Wenn meine Mannschaft mitzieht, traue ich ihr sehr viel zu, allerdings steht bei uns der Spaß im Vordergrund. Wir wollen am Ende unter den ersten sechs Mannschaften dabei sein.

SG Bellersen/ Aa-Nethetal – Kapitän Raphael Micus

Favorit ist für mich der SV Alhausen/Pömbsen, die letztes Jahr schon oben mitgespielt haben und sich durch Neuzugang Hasse deutlich in der Offensive verstärkt haben. Ebenso die SG Erkeln/Hembsen, die durch den Zusammenschluss breit aufgestellt sind und einige Spieler mit höherklassiger Erfahrung haben. Außerdem haben sie ein gutes Trainerteam. Wenn die Einstellung bei unserem jungen Team stimmt, ist eine ähnlich gute Saison wie im letzten Jahr möglich. Das Ziel lautet also: oben mitspielen.

SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen – Trainer Semir Haydarevic

Es fällt mir schwer eine Prognose für die kommende Saison abzugeben, weil alle Mannschaften eine lange Pause hinter sich haben und man schwer einschätzen kann, wer den Staub der langen Unterbrechung abschütteln kann.
Außerdem haben sich einige Mannschaften neu geformt und eine Spielgemeinschaft gebildet, so dass man ihre Stärke nicht vorhersagen kann. Ein Vorteil der neuen Spielgemeinschaften wird sicherlich der breite Kader sein. Daher kann ich mir vorstellen, dass Erkeln oben mitmischen könnte. Auch Drenke und Lütmarsen könnten eine gute Rolle spielen.
Für uns wäre es schön einen Tabellenplatz im oberen Drittel zu erreichen. Wir wollen an der Festigung unseres Systems weiterarbeiten und zeigen, dass man in der B-Liga nicht nur lange Bälle schlagen muss.

SG Nethe A-B-O – Spieler Dennis Ramovic

Bellersen/Nethetal. Ich schätze sie als relativ stark ein, sie haben über die Jahre gute Leute dazu bekommen. Sie haben eine gute Mischung von Jung und Alt. Uns ist es wichtig, dass wir nach der SG-Bildung schnell zueinander finden. Aufgrund der Zusammenlegung sind wir natürlich breiter und besser aufgestellt. Es liegt jetzt in der Vorbereitung an den Trainern und Spielern, eine perfekte Harmonie in der Mannschaft und im Spiel herzustellen.

SV Drenke – Trainer Marco Mancusi

Stand jetzt, sehe ich keinen Top Favoriten. Es wird eine sehr ausgeglichene Liga werden, denke ich persönlich.
Wir selber wollen oben mitspielen. Für was es am Ende reicht, hängt von vielen Faktoren ab. Durch die Corona Pandemie, betrachtet man vieles aus einem anderen Winkel. Wir wollen Spaß haben und den bestmöglichen Erfolg.

SG Erkeln/Hembsen – Sportlicher Leiter Boris Hartmann

Bellersen schätze ich stark ein. Eine gute, junge Mannschaft. 
Ein konkretes Saisonziel haben wir nicht. Wir möchten JEDES Spiel als Sieger verlassen und dann mal abwarten, wohin die Reise für uns geht.

SV Höxter 2 – Trainer Martin Skatulla

In meinen Augen gibt es keinen Meisterschaftskandidaten. Ich bin der Meinung das viele Mannschaften auf Augenhöhe agieren werden und somit die Tagesform oft abhängig sein wird.
Wir wollen uns erstmal in der Liga etablieren. Am wichtigsten ist es uns sauberen Fussball zu spielen und unsere junge Truppe weiter nach vorne zubringen.

Kommentieren