Kreisliga C Gruppe 2

"Müssen uns an die eigene Nase fassen"

19. April 2022, 18:19 Uhr

Die Zweitvertretung des TuS Lüchtringen erreichte einen deutlichen 4:1-Erfolg gegen die Reserve des SV Germania Bredenborn. Pflichtgemäß strich Lüchtringen II gegen Bredenborn II drei Zähler ein. 

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Gerrit Becker sein Team in der siebten Minute. In der 14. Minute erzielte Henrik Jux das 1:1 für den TuS Lüchtringen II. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Thomas Zemella in der 15. Minute. Der SVB II war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Maurice Markhoff erhöhte für Lüchtringen II auf 3:1 (69.). Jan Kirchhoff gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Lüchtringer (83.). Zum Schluss feierte der TuS II einen dreifachen Punktgewinn gegen den SV Germania Bredenborn II.

"Wir verlieren mit 4 zu 1 gegen Lüchtringen 2. Unser Tor erzielt Gerrit Becker. Bei den Gegentoren machen wir es dem Gegner viel zu einfach und müssen uns da an die eigene Nase fassen", so Stephan Bohlmann, Co Trainer von Bredenborn 2.


Lüchtringens Trainer Freddy Risse erklärte. "Guter Auftritt meiner Truppe. Wir bekommen unglücklicherweise das 0:1 , können dann aber unser Spiel aufziehen. In kürzester Zeit kann meine Truppe das Spiel drehen und 2:1 in Führung gehen. In der zweiten Hälfte kommen die beiden eingewechselten Markhoff und Kirchhoff super ins Spiel und erhöhen auf 4:1. Ein sehr gutes Spiel von uns."

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema