Kreisliga C Gruppe 2

"Aber richtig geil gekämpft und richtig gut gespielt"

11. April 2022, 17:45 Uhr

Durch ein 5:3 holte sich die Zweitvertretung des TuS Lüchtringen drei Punkte beim SV Höxter III. Lüchtringen II hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Hinspiel war mit einem 4:1 ganz zugunsten der Lüchtringer gelaufen.

Für das erste Tor der Schwarz-Gelben war Hendrik Pieres verantwortlich, der in der achten Minute das 1:0 besorgte. Das 1:1 von Höxter III stellte Tilo Kniffki sicher (18.). Jan Kirchhoff brachte dem TuS II nach 33 Minuten die 2:1-Führung. Zur Pause behielt der Tabellenführer die Nase knapp vorn. Henrik Jux erhöhte den Vorsprung des Gasts nach 51 Minuten auf 3:1. Cem Bora Ucan war zur Stelle und markierte das 2:3 des SVH III (53.). Das 3:3 der Rot-Weißen bejubelte Kniffki (85.). Mit schnellen Toren von Pieres (86.) und Christian Temme (90.) schlug der TuS Lüchtringen II innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Am Schluss siegte Lüchtringen II gegen den SV Höxter III.

42 Tore kassierte Höxter III bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisliga C Gruppe 2. In der Defensivabteilung der Rot-Hosen knirscht es gewaltig, weshalb die Gastgeber weiter im Schlamassel stecken. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten der Kreisstädter alles andere als positiv. Die Höxteraner warten schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Die errungenen drei Zähler gingen für den TuS II einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Die Angriffsreihe des TuS Lüchtringen II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 22 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Sieben Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des TuS Lüchtringen II. Zuletzt lief es erfreulich für Lüchtringen II, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Tus Trainer Freddy Risse sagte zum Spiel: "Unser erstes Spiel der Rückrunde. Wir sind gut gestartet und gehen früh durch Pieres 1:0 in Führung. Danach fangen wir uns unglücklich das 1:1. Im Anschluss haben wir nicht gut gespielt können aber vor und nach der Halbzeit auf 3:1 erhöhen. Ab da haben wir mit dem Spiel abgeschlossen und fangen uns zwei Treffer. Das 3:3 fällt unglücklich in der 85 Minute. Durch eine starke Reaktion der Mannschaft können wir auf 3:4 und 3:5 erhöhen. Höxter hat es uns schwer gemacht, ich denke dort wird der ein oder andere noch Punkte lassen. Ich wünsche Thomas und seiner Truppe noch viel Erfolg für die restlichen Spiele." Sein Gegenüber Thomas Wiebe meinte: "3:5 verloren. Aber richtig geil gekämpft und richtig gut gespielt. Wir sind nach Rückstands bis auf 3:3 wieder voran gerückt. Aber Lüchtringen 2 hat Fehler von uns eiskalt ausgenutzt. Bin aber echt stolz auf meine Mannschaft, dass sie sich so ins Zeug gelegt hat. Zwei Tore von Tilo und ein Tor von Cem (Erstes Tor= Kiste). vielen Dank auch an den Schiedsrichter von Lüchtringen, der super gepfiffen hat. In zwei Wochen geht es weiter."

Das nächste Spiel des SVH III findet in zwei Wochen statt, wenn man am 24.04.2022 die Reserve der SG Bellersen/ Aa-Nethetal empfängt. Der TuS II ist am Donnerstag auf Stippvisite beim SV Albaxen II.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema