Landesliga Staffel 1

"Gute Offensivaktionen und zwei Aluminiumtreffer bringen nicht die Wende"

18. April 2022, 19:52 Uhr

Der SV Ottbergen-Bruchhausen steckte gegen den SV Thülen eine deutliche 0:4-Niederlage ein. Die Beobachter waren sich einig, dass Ottbergen als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Für Ottbergen/Bruchhausen wird der Kampf um den Abstieg zu einer absoluten Zitterpartie die wohl bis zum aller letzten Spieltag andauern wird.

SV Ottbergen/Bruchhausen - SV Thülen 0:4 (0:3)

Gegen den Tabellendritten war nicht viel drin für die Gastgeberinnen. Bereits nach 25. Spielminuten war das Spiel eigentlich weg für Ottbergen/Bruchhausen. Stand es doch zu diesem Zeitpunkt bereits 0:3, womit es auch in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel setzte Thülen noch einen Treffer nach. 

SV O-B Coach Manuel Bohnert resümierte. "Wir bekommen einfach zu leichte Gegentore, das zieht sich leider wie ein roter Faden durch die Saison. Wir kommen eigentlich gut ins Spiel rein, bekommen aber durch individuelle Fehler drei Tore innerhalb kurzer Zeit. So gehen wir mit 0:3 in die Pause. In der zweiten Halbzeit war der Einsatz und der Willen der Mädels sehr gut, man merkte ihnen an, dass sie das Spiel nochmal drehen wollen. Gute Offensivaktionen und zwei Aluminiumtreffer unterstreichen das, aber leider fehlt uns in solchen Phasen das nötige Spielglück. Kurz vor Schluss bekommen wir dann noch den Treffer zum 0:4 Endstand."

Kommentieren