Kreisliga A Gruppe 2

"In der Hand einen Strich unter die ersten vier Plätze der Vorrunde zu ziehen"

13. April 2022, 09:30 Uhr

Der SV Germania Bredenborn will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge im Nachholspiel beim SV Albaxen punkten. Jüngst brachte die SG Marienmünster/Rischenau Albaxen die fünfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Bredenborn hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den FC Blau-Weiß Weser mit 1:0 und ist auf Meisterkurs. Wenn Albaxen dieses Ticket auch noch buchen möchte muss der Heimsieg her. Im Hinspiel hatte der SVB einen deutlichen 3:0-Sieg verbucht.

14.04.22 SV Albaxen - SV Bredenborn (Anstoß: 18:00 Uhr)

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den SVA wie am Schnürchen (3-1-1). Die Blau-Weißen treten mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.


SVA Co-Trainer Christoph Struck beschreibt. "Nach dem letzten spiel heißt es einfach Mund abputzen und weiter. Der Fokus liegt jetzt voll auf Bredenborn. Jeder muss jetzt verstanden haben um was es für uns am Donnerstag geht. Bredenborn wird mit breiter Brust hier auftreten, aber wir spielen zu hause. Das ist unsere Festung und ich werde alles dafür tun, dass meine Jungs nur so brennen werden. Es heißt jetzt alles oder nichts. Ich erwarte einen harten Fussballfight.

Bredenborns Trainer Julian Middeke führt aus. "Zwei/drei Spieler werden aufgrund von Urlaub oder Arbeit fehlen, dennoch werden wir mit einer starken Mannschaft nach Albaxen reisen. Die Ausgangslage ist klar, für den SVA bedeutet dieses direkte Duell die letzte Chance, einen Platz in der Aufstiegsrunde zu erreichen. Auf der anderen Seite können wir. Meine Jungs haben sich, durch den überzeugenden Sieg gegen B/W Weser, in eine verdiente Ausgangslage gebracht. Wir haben es in der eigenen Hand.
Für mich bleibt es dennoch: Endspiel 3 / von 4 im Jahr 2022 und somit gibt es für mich auch nur eine Marschrichtung.
Wir wollen weiterhin ausschließlich auf unsere eigene Leistung schauen und mit der gleichen Ge- und Entschlossenheit wie in den letzten Spielen auftreten. Der Fokus und das Vertrauen auf die eigene Stärke sollte nach dem letzten Spiel gegeben sein, jetzt gilt es die PS auf den Rasen zu bringen."

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema