Kreisliga C Gruppe 3

Hohenwepel II vor großer Hürde

17. Oktober 2020, 11:00 Uhr

Die Zweitvertretung des SV Bonenburg will die Erfolgsserie von drei Siegen bei der Reserve des SV Menne ausbauen. Die Vorzeichen sprechen für ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Mit zwölf Zählern aus sechs Spielen steht Menne II momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Stärke der Blau-Weißen liegt in der Offensive – mit insgesamt 22 erzielten Treffern. Bonenburg II belegt mit neun Punkten den fünften Tabellenplatz. Gegen die abschlussstarke Offensive des SVB II ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als dreimal zappeln.

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung des SV Dringenberg II mit der SG Siddessen/Niesen II statt. Anstoß ist um 12:00 Uhr. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz von Dringenberg II derzeit nicht. Insbesondere an vorderster Front liegt bei den SVD´ler das Problem. Erst neun Treffer markierte das Team von Denys Karach – kein Team der Kreisliga C Gruppe 3 ist schlechter. Siddessen II bekleidet mit sechs Zählern Tabellenposition sieben. Im Sturm der SG S/N II stimmt es ganz und gar nicht: Zehn Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Für den SV Hohenwepel II (9er) geht es zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der Warburger SV II (9er) nun ohne Niederlage. Wahrlich keine leichte Aufgabe für Hohenwepel II, da Warburg II zwölf Punkte mehr auf dem Konto hat. Nach sechs gespielten Runden gehen bereits 13 Punkte auf das Konto des WSV II und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Erfolgsgarant der Warburger ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 24 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Mit mehr als vier geschossenen Treffern pro Partie blickt der Warburger SV II (9er) auf eine gut funktionierende Offensive. Das bisherige Abschneiden von Warburg II: vier Siege, eine Punkteteilung und ein Misserfolg. Der SVH II rangiert mit einem Zähler auf dem elften Platz des Tableaus. Auf eine sattelfeste Defensive können die SV´ler bislang noch nicht bauen. Die bereits 31 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Joris Freytag den Hebel ansetzen muss.

Die SF Calenberg fordert im Topspiel den TuS 1910 Willebadessen II heraus. Mit Willebadessen II spielt Calenberg gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. Mit 13 Punkten aus fünf Partien ist der TuS II noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Der Angriff der Willebadessener wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 21-mal zu. Der Offensivhunger der Rot-Weißen ist gewaltig. Mehr als 4,2 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Die SF nimmt mit zwölf Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Mit nur drei Gegentoren stellt die SF Calenberg die sicherste Abwehr der Liga. Beeindruckend ist die Abschlussstärke der Calenberger. Durchschnittlich trifft Calenberg mehr als dreimal pro Begegnung.

Am 18.10.2020 bestreitet die SG Nörde/Ossendorf II ein Auswärtsspiel beim FC Großeneder/Engar II (9er). Anstoß ist um 12:00 Uhr. Mit sechs gesammelten Zählern hat Großeneder/Engar II den neunten Platz im Klassement inne. Die Defensive der Blau-Weißen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 25-mal war dies der Fall. Nörde/Ossendorf II führt mit sieben Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Ausbeute der Offensive ist bei der SGN/O II verbesserungswürdig, was man an den erst zehn geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für die Spielgemeinschaft zu Buche.

Kommentieren