Frauen-Regionalliga West

Menden fordert Siegen heraus

03. Oktober 2020, 10:00 Uhr

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung von Vorwärts Spoho Köln mit der Reserve von Bayer 04 Leverkusen statt. Anstoß ist um 13:00 Uhr. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Köln belegt mit sechs Punkten den zweiten Tabellenplatz. Die Stärke der Grün-Weißen liegt in der Offensive – mit insgesamt neun erzielten Treffern. Leverkusen II rangiert mit sechs Zählern auf dem dritten Platz des Tableaus.

Will der SV Bökendorf den schwachen Saisonstart hinter sich lassen, muss beim 1. FFC Recklinghausen gewonnen werden. Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Recklighausen bekleidet mit drei Zählern Tabellenposition sieben.

Die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach bestreitet am nächsten Sonntag ein Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln II. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Mit vier ergatterten Punkten steht Köln II auf Tabellenplatz vier. Mönchengladbach II nimmt mit drei Punkten den achten Tabellenplatz ein.

Im zweiten Spiel der Saison gastiert der GSV 1910 Moers am Sonntag beim VFR SW Warbeyen 1945 E.V. Anpfiff ist um 10:30 Uhr. Mit drei Punkten auf der Habenseite steht Warbeyen derzeit auf dem sechsten Rang. Am Sonntag will Moers den ersten Sieg feiern.

Der SV Menden bekommt es am nächsten Sonntag mit der Sportfreunde Siegen zu tun. Das Spiel beginnt um 14:00 Uhr. Menden steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Siegen führt das Feld der Frauen-Regionalliga West mit sechs Punkten an.

Am nächsten Sonntag, um 14:00 Uhr, kommt es zum Duell der SGS Essen U20 gegen den VfL Bochum 1848 I. Mit drei gesammelten Zählern hat Bochum den fünften Platz im Klassement inne. Essen hat einen Zähler auf dem Konto und steht auf Rang neun.

Am 04.10.2020 treffen Alemannia Aachen und der SV Budberg aufeinander. Anstoß ist um 16:00 Uhr.

Kommentieren