Aufstieg geschafft

Schiedsrichter meistern Aufstieg in die Bezirksliga

16. November 2021, 06:29 Uhr

Der TuS Erkeln 1910 e.V. ist nun wieder in der Bezirksliga vertreten. Die beiden Vereinsschiedsrichter Peter Rehrmann und Michael Lüke haben am 11.09.2021 den „doppelten“ Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Damit stellt der TuS Erkeln erstmals zwei Unparteiische auf Verbandsebene. Die sportliche Laufbahn der beiden „Männer in schwarz“ war unmittelbar nach Ihrer ersten Saison im Jahr 2016 bzw. 2017 durch die Aufnahme in das kreisliche Perspektivteam der Schiedsrichtervereinigung Höxter gekennzeichnet.

Hierbei wird ein besonderer Förderschwerpunkt für talentierte und ambitionierte Schiedsrichter verfolgt. Nach intensiven Vorbereitungen und einigen Beobachtungsspielen in den benachbarten Austauschkreisen konnten sich die beiden nun bis in die Bezirksliga vorkämpfen. Mit dieser Qualifikation sind sie auch u.a. als neutrale Schiedsrichterassistenten für die Senioren- Landesliga im Einsatz.

Der TuS Erkeln 1910 e.V. ist sehr stolz auf die Leistungen der beiden vereinseigenen Schiedsrichter und beglückwünscht die beiden Sportskameraden für ihren sportlichen Aufstieg. Neben Peter Rehrmann und Michael Lüke repräsentiert auch Markus Sievers den Verein als aktiver Schiedsrichter. In diesem Jahr konnte Markus Sievers auf 30 Jahre als Referee zurückblicken. Zusammenfassend stellt der TuS insgesamt 3 Unparteiische und liegt somit weit über den geforderten Soll. „Für den Sportkreis Höxter, der seit Jahren mit einem Schiedsrichtermangel zu kämpfen hat, stellt diese Konstellation eine absolute Seltenheit dar. Derzeit sind es rund 11% der kreislichen Fussballvereine, die mehr aktive Schiedsrichter stellen als sie eigentlich müssten. Letzte Woche erhielten die Vereine hierfür eine entsprechend gestaffelte Gutschrift bzw. die sonstigen Vereine demzufolge Ordnungsgelder“, berichtet Michael Lüke der zusätzlich auch das Vorstandsamt als Schatzmeister beim TuS Erkeln bekleidet.

Kommentieren