Jugenfußball

Sonntagsschuss beendet die Party

14. September 2021, 10:17 Uhr

Brakel besiegt Mastbruch im eigenen Stadion 2:0

Auch an diesem Wochenende standen die Junioren auf der überkreislichen Ebene wieder auf dem Platz. Hier lest ihr die Spielberichte der Spiele: 

Spvg Brakel - SF DJK Mastburch - 2:0 (A-Junioren)

Für die Mannschaft von Daniel Barbarito ging es auf heimischen Geläuf gegen Mastbruch. Nach dem 2:1 Erfolg aus der letzten Woche wollte man an die Leistungen anknüpfen. Nach einer knappen halben Stunde sollte der erste Treffer des Tages fallen. Jaden Dwelck traf in der 28. Minute zur 1:0 Führung. Mit der knappen Führung ging es auch in die Halbzeit. Lange sah es nach einem knappen Sieg aus, in der 81. Minute war die Messe dann gelesen. Finn Christoph, der schnelle Rechtsfuß der Gastgeber, erhöhte auf 2:0 und brachte alles in trockene Tücher. 


Daniel Barbarito zum Sieg der Elf: “Wir haben verdient gewonnen. Nach hinten haben wir nichts anbrennen lassen, ich kann nicht einen Torschuss von Mastbruch aufzählen. Nach vorne hatten wir vier 100% und eine davon zur verdienten Halbzeitführung genutzt. Wir haben dann genau so weiter gemacht in Abschnitt zwei und das Spiel im Griff gehabt. Vom Spielverlauf her ein verdientes 2:0, wir hätten uns allerdings und das muss man fairerweise sagen, über ein Elfmeter gegen uns nicht beschweren dürfen. Die mastbrucher Spieler haben sich nicht groß beschwert, von daher denke ich, dass die Entscheide des Unparteiischen in Ordnung war. Aus meiner Perspektive konnte ich es nicht genau sehen, würde aber auf Elfmeter tippen. Wir hätten auch einen bekommen können, eine kann und keine muss Entscheidung. Ich würde sagen: ausgleichende Gerechtigkeit. Das Ergebnis geht in der Höhe ok, ein drei, vier, fünf zu null wäre in der Höhe vermessen gewesen, von daher 2:0, das passt! Über das ganze Spiel fünf 100%ige, wovon wir eine genutzt haben. Also es hapert weiterhin an der Chancenauswertung. Positiv nach hinten hin, dass wir das Spiel komplett über 90. Minuten im Griff hatten. Wir freuen uns auf nächste Woche gegen Theesen.“

SC Bielefeld - Spvg Brakel - 1:4 (B-Juniorinnen)

Die Mannschaft von Richard Moritz konnte den nächsten Dreier verzeichnen. Auswärts ging es in Bielefeld für die Mädels direkt von Beginn an zur Sache. Erneut war es Diana Schwab, die in der 11. Minute für die 0:1 Führung sorgte. Die Mannschaft von der Nethe spielte weiter munter nach vorne und belohnte sich in der 25. Minute durch Emily Otto, die für das 0:2 sorgte. In der 33. Minute war es erneut Schwab, die ihre Treffsicherheit unter Beweis stellte und das dritte Tor für die Spielvereinigung erzielte. In der 55. Minute gab es dann einen kleinen Dämpfer, der Gastgeber verkürzte auf 1:3. Die Nethekicker ließen sich nich beirren und erzielten durch Fiona das erlösende 1:4.


Ein zufriedener Richard Moritz zum Auftritt: „Gegen eine stark ersatzgeschwächte Bielefelder Mannschaft hat man in jeder Phase des Spiels überzeugt und dominiert. Sauberes Passspiel führte zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Gerade die Svenja und Greta Seite brachte zahlreiche Möglichkeiten für die Stürmer zu Stande. Die Tore waren alle ansehnlich, nicht wegen der letzten über die Linie drückenden Aktionen, sondern weil man sich kreativ und kombinationssicher dahin bewegt hat. Manko wie immer die Chancenverwertung. Wie schon erwähnt, Bielefeld mit nur 11 Spielerinnen aufgrund von COVID Maßnahmen und Krankheit. Trotzdem haben sie in jeder Minute versucht dagegenzuhalten und mitzuspielen, scheiterten aber immer wieder an Edina, Fiona und Lena, die im IV und 6er Verbund richtig gut gearbeitet haben und jedes Mal mit der Anschlussaktion was tolles schaffen konnten. Beim Gegentor und einzigen Abschluss, abgesehen von den 40Meter versuchen konnte Anne nichts machen, spielte sonst super mit und war zu jeder Zeit sehr aufmerksam. Ein rund um gelungener Ausflug und Auftritt, so auch die Zahlreich mitfahrenden „Fans“.“

FSC Rheda - SV Höxter 2:4 - (B-Junioren)

Die Kreisstädter können denn nächsten Dreier verbuchen. Gegen den Gastgeber aus Rheda endete ein torreiches Spiel glücklich für die Höxteraner. In der 18. Minute begann das Torfestival durch Rafael Schäfers, der die 0:1 Führung für den SV erzielte. Henrik Beine erhöhte nach 37. Spielminuten auf 0:2. Die Gastgeber fanden die passende Antwort und glichen nach Toren in der 44. und 48. Minute auf 2:2 aus. Der Gast behielt die Nerven und belohnte sich. Lukas Worms (57.) und erneut Rafael Schäfers (76.) Tüteten den Dreier ein. 


Andre Schmitt zum Auftritt seiner Jungs: „Erste Halbzeit überschattet von der schweren Schulterverletzung des Spielers von Rheda. Gute Besserung an dieser Stelle. Ersten Minuten sind wir nicht in der Partie und Rheda hat durch unsere individuellen Fehler mehrere Chancen, die sie zum Glück nicht nutzen konnten. Aus dem nichts bekommen wir einen Elfmeter. Diesen verwandelt Rafael Schäfer sicher. Danach gewinnen wir Oberhand. Kurz vor der Halbzeit eine starke Direktabnahme aus 20 Metern von Henrik Beine zum 2:0.
Nach der Halbzeit fanden wir gar nicht in das Spiel. Zwei Standardsituationen (Eckbälle) und es steht innerhalb von 5 min 2:2. Danach kann ich meine Mannschaft nur loben. Mit guter Moral und guten Kampf machen wir das 3:2 durch Lukas Worms. Rafael Schäfer beendet die Party mit einem Sonntagsschuss. Wichtiger Sieg und wichtige drei Punkte.“

Kommentieren