Der Coach bleibt am Ruder

SV Holzhausen/Erwitzen verlängert mit Michael Vielain

20. Dezember 2021, 20:51 Uhr

SV-Vorstand Heinz-Josef Böddeker (links) mit Michael Vielain

Der B-Ligist SV Holzhausen/Erwitzen sorgt für klare Verhältnisse und verlängert die Zusammenarbeit mit Trainer Michael Vielain frühzeitig um ein weiteres Jahr bis Sommer 2023. SV-Vorstand Heinz-Josef Böddeker freut sich über die erneute Zusage seines Übungsleiters: „Wir als Vorstand sind gemeinsam mit der Mannschaft total von Michaels Arbeit überzeugt. 

Er ist mir Herz und Seele dabei und nah dran an den Leuten. Dass in der Hinrunde teilweise die Erfolge ausgeblieben sind, liegt einfach an unserem sehr kleinen Kader. Wozu die Mannschaft bei kompletter Besetzung fähig ist, haben wir im Sommer im Kreispokal gesehen. Danach haben uns dann leider Verletzungen, berufliche Gründe sowie einige unnötige Sperren etwas aus der Bahn geworfen. So mussten wir beispielsweise in Godelheim auf sieben Stammspieler verzichten. Einen Spieler wie Nils Krawinkel bekommen wir nicht im Ansatz ersetzt. Zum Abschluss haben wir dann gegen Lütmarsen noch mal gezeigt, was gehen kann, wenn wir die Truppe halbwegs beisammen haben. Ich freue mich, dass Michael unseren kleinen Dorfverein weiter die Treue hält und wir auch in der nächsten Saison weiter zusammenarbeiten.“ 

Der 55-jährige Vielain teilt die Freude seines ersten Vorsitzenden: „Besonders froh bin ich, dass alle im Verein hinter mir und der Entscheidung, den Weg gemeinsam weiterzugehen, stehen. Leider verlief die Hinrunde nicht so, wie wir uns das erhofft hatten. Da ist noch deutlich Luft nach oben. Es freut mich, dass ich noch ein weiteres Jahr mit den Jungs arbeiten darf. Jetzt heißt es durchschnaufen und im Januar bereiten wir uns dann auf eine Rückrunde vor, in der wir hoffentlich von Verletzungen verschont bleiben. Abschließend möchte ich noch allen Sportfreunden eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.“

Kommentieren