Jugendfußball

"Unsere Schwächen wurden in der Defensive klar aufgezeigt"

14. September 2020, 20:52 Uhr

Ein durchwachsener Spieltag für die überkreislichen A- und B-Junioren. Besser lief es bei den B-Juniorinnen. Hier gibt es die Spielberichte. 

SC Münster 08 - Spvg 20 Brakel - 1:1

Die A-Jugend der Spielvereinigung Brakel reiste zu ihrem ersten Saisonspielen der Saison ins Münsterland. Für die Mannschaft von Arthur Wiebe ging es zum Saisonauftakt gegen den SC Münster 08. Die Jungs von der Nethe gingen in der 23. Spielminute durch einen Treffer von Justin Bryan Groß. Die Antwort von den 08ern ließ aber nicht lange auf sich warten. Nur sieben Minuten später schoss der Gastgeber durch Christoph Lang den Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause. Die Spvg und auch die Jungs aus Münster hatten in der zweiten Mannschaft nicht genug Zielwasser getrunken und somit bleibt es beim 1:1 Endstand. Die Jungs von Wiebe entführen somit zum Saisonbeginn einen Punkt aus Münster. Wiebe zum Punktgewinn: „Wir sind am Anfang ziemlich gut ins Spiel gekommen und haben es zu Beginn auch dominiert.
Wir haben einige gute Chance herausgespielt jedoch nicht genutzt. Das 0:1 haben wir Nach einer Ecke erzielt.
In einer richtig guten Phase hat Münster dann einen Fehler von uns ausgenutzt und das 1:1 gemacht. Danach waren wir zwar bemüht kamen jedoch nicht mehr so ins Spiel.
In der zweiten Hälfte war es ausgeglichen.
Es ist zwar ärgerlich aber im Großen und Ganzen können wir am Ende mit einem Punkt zufrieden sein.“

FC Kaunitz - JSG Kollerbeck-Steinheim-MaMü - 6:1

Die Jungs der JSG reisten zu ihrem ersten Auswärtsspiel zum FC Kaunitz. Die JSG hatte direkt zu Beginn einen glücklichen Start erwischt. Bereits in der dritten Spielminute lag der Gast aus Kollerbeck, nach einem Eigentor, mit 0:1 in Führung. Die Antwort des FC ließ nicht lange auf nicht warten und die Heimmannschaft aus Kaunitz glich in der 9. Spielminute aus. Danach legte der FC direkt nach und erzielte in der 13. Minute die 2:1 Führung. Die JSG fand nicht mehr die passende Antwort, bis zur Halbzeit kassierten die Gäste noch den 5:1 Rückstand. Lange sah es so aus, als wäre der Halbzeitstand auch das Endergebnis, in der 88. Spielminute lagen die Kaunitzer nochmal einen drauf und erhöhten das 6:1. Der Trainer Abdioglu Mahmut zur bitteren Niederlage: „Heute war sehr wenig zu holen gegen ein starken Gegner. Wir gehen früh in Führung nach einem klasse Pass von unserem Torwart Nico Otte, aber kassieren im Anschluss direkt ein Gegentor. Unsere Schwächen wurden in der Defensive klar aufgezeigt, daraus müssen wir lernen, auch wenn wir es in der 2. Halbzeit dann etwas besser gemacht haben.“

Spvg 20 Brakel - TuRa Espelkamp - 9:0

Die B-Juniorinnen der Spvg Brakel sind weiter auf der Erfolgsspur. Nach dem zweiten Spieltag steht die Mannschaff von Richard Moritz mit null Gegentoren am Platz der Sonne. Das erste Heimspiel der Spvg verlief hervorragend. Nach einer guten Viertelstunde kam, gegen den Gast von TuRa Espelkamp, zum klassischen Doppelschlag. Lena Schlüter traf doppelt und brachte ihr Team mit 2:0 in Führung. Die SSpvg spielte weiter munter nach vorne und ging nach Toren von Lara Richter, Diana Schwab und erneut Lena Schlüter mit 5:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit machte die Heimmanschaft genau da weiter, wo sind aufgehört haben. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff traf Edda Maria Daldurp zum 6:0. Daldrup hatte aber noch nicht genug und legte in der 55. Minute mit ihrem zweiten Treffer des Tages erneut nach. Brakel erhöhte bis zum Abpfiff noch auf 9:0. Trainer Richard Moritz, sichtlich gut gelaunt, zum Feuerwerk seiner Mädels: „Feuerwerk kann man es bezeichnen, aber eher Feuerwerk der vergebenen Chancen. Wir waren von der ersten Minute an und haben eine hohe Kreativität, im Chancen herausspielen, gezeigt. Vorwerfen kann man uns, dass wir nicht die komplette breite des Spiels genutzt haben und mit unseren Außenverteidigern etwas flach gestanden haben. Neun Tore am Ende, auch wirklich richtig schöne Tore dabei. Auch Tore nach Standards, das machen wir Mädchen wirklich richtig gut. Spieler aus der zweiten Reihe haben heute mehr als bewiesen, dass sie auf ähnlich hohem Niveau spielen können. Man darf auch anmerken, dass der Gegner unglaublich schwach war. Positiv am Gegner war, dass sie sich zu keiner Zeit im Spiel angemeckert haben, oder aufgegeben haben. Sie haben hart gearbeitet und gekämpft, kamen aber über das hohe Tempo über 80. Minuten unserer Mädels nicht hinterher. Fazit für uns: die Chancenauswertung muss sich deutlich verbessern, ansonsten wird es in engen Spielen zu Schwierigkeiten kommen, die komplette Ernte einzufahren.“

Phönix 95 Höxter - Tus Lipperode - 0:1

Für die B-Mädchen aus der Kreisstadt stand heute das erste Heimspiel an. Phönix Höxter spielte, auf dem heimischen Platz, gegen den Gast aus Lipperode. Über 80. Spielminuten schafften beide Teams wenig bis kaum etwas  aber zählbares zu erzielen. Doch kurz vor Schluss bekam der Gast aus Lipperode er ihnen Elfmeter und verwandelte diesem zum 0:1 Auswärtssieg. Trainer Holger Fischer zum Spiel: „Wir haben grundsätzlich ein gute Spiel gemacht. In unserer Startelf standen 7 Neuzugänge und ein D-Mädchen, die überhaupt das erste mal auf dem großen Feld gespielt hat. Wir haben durch eine unglückliche Situation den berechtigten Elfer kurz vor Ende gegen uns gekriegt und das war die Entscheidung in einem Spiel, das zu 99% mit einem 0:0 endet. Leider haben wir im Moment etwas Pech, aber wir lassen uns von unserem Weg nicht abbringen. Auf jede einzelne Spielerin sind wir sehr stolz!!“

SV Höxter - VfR Wellensiek - 1:1

Die B-Jugend der Kreisstädter reiste zur Reserve des JFV Lohe-Bad Oeynhausen II. Nach dem Punktgewinn am ersten Spieltag, wollte die Mannschaft von Kariem Moussa weiter fleißig Punkte sammeln. Der SV Höxter haute im ersten Auswärtsspiel erneut alles in die Waagschale und entführte einen Punkt aus Bad Oeynhausen. Der SV Höxter spielte, wie schon am vergangenen Wochenende 1:1. Trainer Kariem Moussa findet folgende Worte zum Auftritt seiner Schützlinge: „Verwunderung bei dem Blick auf die Startauftellung/ - unsere U17 spielt gegen die B1 vom JFV Lohe-Bad Oeyenhausen 1:1. Der Gastgeber entschied sich spontan die Staffeln zu tauschen, um seine Aufstiegschancen zu erhöhen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit und etwas dusel in der zweiten Halbzeit erkämpfen sich die Höxteraner ein 1:1 auswärts. Nach zwei Spieltagen immerhin noch ungeschlagen, freut man sich auf das kommende Heimspiel gegen die 2005er des SVE Jerxen/ Orbke. Torschütze: Noah Mehary“

Kommentieren