Jugendfußball

Wieder keine Punkte für heimische Teams

19. September 2020, 22:21 Uhr

Die heimischen Teams in der D-Jugend Bezirksliga, C-Jugend Bezirksliga und C-Jugend Westfalenliga mussten am Samstag wieder bittere Erfahrungen sammeln. Alle vier Teams konnten ihre Spiele nicht gewinnen und mussten jeweils eine Niederlage einstecken. 

C-Jugend Westfalenliga: SG Wattenscheid 09 – Spvg Brakel 1:3

Die C-Jugend Westfalenliga-Truppe von Trainer Thorsten Kraut steht auch nach dem zweiten Spieltag noch ohne Punkte dar. Die Brakeler fassen das Spiel wie folgt zusammen:  Ein guter Start der Mannschaft, die in den ersten Minuten deutlich besser drin war und das Spiel annehmen konnte. Im Verlauf des Spiels war es im ersten Durchgang zu wenig, so war das 1:0 hoch verdient. Mit einem Wechsel und Umstellung, fiel dann fast der 1:1-Aus gleich. Der wohl jüngste Westfalenliga Spieler aller Zeiten verpasste die tolle Ball Eroberung durch Vinzent Möckel zu veredeln. Marc Gouiffė A Goufan bekam den Schlappen aus kurzer Distanz nicht in die richtige Richtung.

Nach dem Wechsel sorgte Rayan Kamugira für den 1:1-Ausgleich. Das erste Westfalenligator gab dem jungen Team Auftrieb, aber durch zwei vermeidbare Eckentore gab es am Ende beim 1:3 nichts zu holen.

"Es war ein Ansatz. Nach dem Anpfiff und Ausgleich war das Team da und lebendig. Positiv ist das wir uns selbst ein besseres Ergebnis nicht ermöglichen konnten. Wir haben auch heute Lehrgeld gezahlt, konnten aber am Ende des Horizonts einen Weg erkennen", so Brakels Trainer Thorsten Kraut, der ergänzte: "Wir werden den Weg annehmen und die Liga verteidigen lernen".

C-Jugend Bezirksliga: Spvg 20 Brakel II – SV Heide Paderborn 0:3

Die C-Jugend Bezirksliga der Spvg Brakel bekamen es mit dem SV Heide Paderborn zu tun. Für die Reserve der Spvg sah es bis kurz vor der Halbzeit nach einem 0:0 zum Pausentee aus. Eine Minute vor dem Pausenpfiff konnten die Gäste aus Paderborn aber zuschlagen und erzielten das 0:1. Für die Brakeler ein ungünstiger Zeitpunkt. Nach der Halbzeit kam es noch dicker für die Gastgeber. In der 38. Minute erzielten die Gäste das 0:2. In der 50. Minute erhöhte Heide auf 0:3, das sollte auch zugleich der Endstand sein. Der Trainer Max Müller zur 0:3 Niederlage:

D-Junioren Bezirksliga: JSG Kollerbeck – SV Westfalia Soest 0:8

Die D-Junioren der JSG Kollerbeck mussten in der Bezirksliga Staffel 4 die nächste bittere Niederlage verkraften. Die JSG bekam es auf dem heimischen Rasenplatz mit dem SV Westfalia Soest zu tun. Die
Die Gäste aus Soest führten bereits zur Halbzeit mit 0:5. Somit war schon zur Halbzeit der Drops gelutscht, der SV spielte weiterhin munter nach vorne und erhöhte auf 0:8. Die JSG steht nach dem dritten Spieltag mit null Punkten und einem Torverhältnis von -15 auf dem letzten Tabellenplatz. Jens von Heesen, Trainer der JSG, zur heutigen Niederlage: „Völlig verdiente und auch in der Höhe verdiente Niederlage. Zur Halbzeit stand es schon 5:0 für Soest. Wir machen leider zu viele individuelle Fehler. Soest hat noch auf 8:0 erhöht. Wir versuchen weiter zu kämpfen und hoffen irgendwann ein Erfolgserlebnis zu haben.“

D-Junioren Bezirksliga: Spvg Brakel – Delbrücker SC 3:4

 Für die D-Junioren der Spvg 20 Brakel ging es gegen den Delbrücker SC. Die erste Halbzeit war für die Heimmannschaft der Spvg zum vergessen. Bereits nach zehn Spielminuten gingen die Gäste aus Delbrück mit 0:1 in Führung. Die Junsg von Trainer Max Müller fanden nicht die passende Antwort. Für die Nethekicker kam es noch schlimmer. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gäste das 0:2 (29.). Max Müller schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, seine Jungs legten nach der Halbzeit los, wie die Feuerwehr. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff verkürzten seine Jungs auf 1:2. Ein Dämpfer gab es in der 36. Minute, als die Delbrücker auf 1:3 erhöhten. Die Müller Schützlinge zeigten Moral und verkürzten auf 2:3 (37.). Der Gast ließ sich nicht beeindrucken und erhöhte eine Minute später erneut auf den zwei Tore Vorsprung. Die Heimmannschaft gab nochmal alles und verkürzte auf 3:4. Das sollte auch das Endergebnis sein. Trainer Müller zur bitteren Niederlage:  „Wir waren zu Beginn recht griffig und konnten einige Fehler beim Gegner provozieren, jedoch standen wir uns danach oftmals selbst im Weg und haben falsche Entscheidungen getroffen. Nach einem Fehler und einem gut ausgespielten Angriff liegen wir zur Pause 0:2 hinten.
Nach der Pause ein zu Beginn wildes Spiel in 12 Minuten fallen 5 Tore 3 für uns 2 für Delbrück. Momentan bringen wir uns durch unsere Fehler und fehlende Cleverness selbst in Bredouille und bringen uns so um den verdienten Lohn. Nach dem 4 zu 3 war nicht mehr viel los. In der ersten Halbzeit spielen wir besseren Fußball, erzielen keine Tore, in der 2ten Halbzeit nicht mehr so schön, dafür 3 Tore. Die helfen uns allerdings nicht weiter. Insgesamt geht der Sieg für Delbrück in Ordnung, vor allem weil sie cleverer waren. Tore erzielen Dominik, Nils und Levin Baumann.“

Kommentieren